Erstellt am 09. Oktober 2015, 06:02

von Ingrid Fröschl-Wendt

Geplatzte Träume. Im neuen Stück von Klaus Haberl werden Flüchtlingstraumata versucht zu begreifen.

Probe im Theater Herrnbaumgarten: Florian Handle, Regisseur Klaus Haberl, Sabine Randl, Conny Romstorfer-Bauer, Werner Bauer, Marie-Theres Handle; vorne: Josef Gruber, Vilma Preimel. Ingrid Fröschl-Wendt  |  NOEN, Fröschl-Wendt

 Die Lebensträume der Flüchtlinge und Immigranten, die in London aufeinandertreffen, sind unterschiedlich, ebenso wie ihre Verletzungen, die sie von zu Hause mitbringen. Genauso wie ihre Hoffnungen. Mit diesem Thema beschäftigt sich derzeit die Theatergruppe Herrnbaumgarten und hat, ohne es zu beabsichtigen, in ein aktuelles Problem gestochen. „Fragile“ heißt das Stück der in London lebenden Tena Štivièiæ, selbst einer Immigrantin, die weiß, wovon sie schreibt.

Mila aus Kroatien hat einen Traum, sie möchte Musical-Star werden und landet doch nur in der Bar von Michi, einem Halbkriminellen aus Bulgarien.

Aus Osteureupa kommt Tiasha und bringt schwere Traumata mit, genauso wie der Kriegsreporter Erik aus Norwegen. Verwurzelt und heimatlos treffen sie in unterschiedlichen Konstellationen aufeinander, um, wenn schon nicht in der neuen Heimat, so vielleicht im Anderen ein Zuhause zu finden.

Gastregisseur Klaus Haberl, der für heuer Bernhard Madl vertritt, probt intensiv und geht mit den Darstellern der Theatergruppe tief in die Gefühlswelt der Figuren hinein. „Leg? die Hand auf ihren Oberarm. Das ist vielleicht das einzige Mal, dass du ihr nahe kommst“, weist er in einer Szene zwischen Michi und Tiasha an. „Sonst bleibst du völlig emotionslos. Es ist dir egal.“ In einer Szene zeigt die Sozialarbeiterin Gayle der traumatisierten Tiasha eine Kurve der emotionalen Entwicklung eines Immigranten.

Vielleicht ist das Stück eine Chance, sich einmal in die Situation eines Flüchtlings hineinzuversetzen? „Vielleicht. Auf jeden Fall ist zu erkennen, wie schwer es ist, wieder eine Heimat zu finden oder seine Lebensträume zu verwirklichen. Eigentlich platzen sie alle“, sagt Gastregisseur Klaus Haberl.


Im Detail

Premiere von „Fragile“ ist am Samstag, 17. Oktober um 20 Uhr.
Weitere Vorstellungen: Samstag, 24. Oktober, 20 Uhr, Sonntag, 25. Oktober, 17 Uhr; Freitag, 30. Oktober und Samstag, 31. Oktober um jeweils 20 Uhr.

Kartenvorverkauf bei der Raika Herrnbaumgarten, 02555 2256 und am Wochenende 0664 7960905 oder per E-Mail an  theater.hbgtn@gmx.at