Erstellt am 01. Februar 2016, 11:03

von Werner Kraus

Ideen für Zukunft. Poysdorf erarbeitet Konzepte, wie sich die Stadt weiter entwickeln soll.

 |  NOEN, Werner Kraus

"Wir brauchen Schwung, Schlagkraft und Ideen um für die Zeit nach der Eröffnung der Weinviertel Autobahn gerüstet zu sein", betonte Vizebürgermeister Herbert Bauer, zu dessen Ressort der Bereich Stadtentwicklung gehört.

Bürgermeister Thomas Grießl dankte Edwin Hanak von der Dorferneuerung für die Moderation aber vor allem den engagierten Poysdorfern die sich hier einbringen. In vier Arbeitsgruppen werden die Themen Lebensqualität, Zentrumsentwicklung, Tourismus und Wirtschaft aufgearbeitet. Fragen wie – was machen wir aus der neuen Verkehrssituation, wie nützen wir die Chancen, wo werden die Verkehrsströme in Zukunft gehen standen im Mittelpunkt.

Beschlossen wurde auch, sich bereits erfolgreich realisierte Projekte dieser Art anzusehen. Die Zwischenergebnisse aus der Projektarbeit sollen danach auch der Bevölkerung präsentiert werden, um die Vorschläge einer breiten Öffentlichkeit einzubinden.

Ideen, wie ein Generationenpark, Freiräume im Stadtzentrum, Fußgängerzone, Begegnungszonen, verkehrsberuhigte oder verkehrsfreie Zonen waren Diskussionspunkte.