Mistelbach

Erstellt am 11. Juli 2016, 12:58

von Michael Pfabigan

Die ganze Stadt Mistelbach wird zur 30er-Zone. Maßnahme soll die Mistelbacher schützen: Es soll ein Schritt in Richtung mehr Sicherheit auf den Straßen der Stadt sein: Noch heuer sollen alle Nebenstraßen der Stadt zur 30er-Zone werden.

30er in ganz Mistelbach  |  Michael Pfabigan

„Da gibt es viele gute Beispiele, wie das funktionieren kann“, sagt Bürgermeister Alfred Pohl: Ausgenommen werden nur die Hauptdurchzugsachsen der Stadt sein: Die ehemalige B40 und B46, sowie die Waldstraße der grünen Straße. Die entsprechende Initiative soll noch neuer im Gemeinderat auf den Weg gebracht werden.

Basis für die Pläne ist die Verkehrsanalyse des Kuratoriums für Verkehrssicherheit, das seit 2011 an dem Verkehrskonzept für die Stadt gearbeitet hat. Jetzt, nachdem die Umfahrung fertig ist, können die Maßnahmen auch umgesetzt werden.

Grundprinzip der Überlegungen: Der Verkehr soll dort fließen, wo er hingehört: auf den Hauptdurchzugsstraßen. In den Siedlungen sollen die Menschen Vorrang haben. Der 30er soll den Verkehr bremsen und auf die Hauptrouten umleiten. In weiterer Folge könnten viele dieser Straßen dann sogar zu Radstraßen umgewandelt werden.