Erstellt am 04. November 2015, 05:02

von Peter Sonnenberg

Charakter ist jetzt gefragt. Peter Sonnenberg über den Absturz des SC Laa.

Jetzt schrillen die Alarmglocken beim SC Laa: Innerhalb von nur drei Wochen wurde der Titel-
anwärter zu einer grauen Mittelfeldmaus durchgereicht. Drei Spiele, drei Niederlagen und ein katastrophales Torverhältnis von 2:15 sorgten für den Absturz auf Platz sieben. Für einen Kader mit so exzellenten Einzelspielern wie Petr Mikel, Jan Lukas und Johann Gantner ist das zu wenig. Viel zu wenig.

Natürlich trägt das große Verletzungspech eine Mitschuld an der derzeitigen Krise. Aber die 0:8-Hinrichtung beim Tabellennachbarn aus Klosterneuburg kann nicht alleine an den fehlenden Spielern festgemacht werden. Vor allem die Einstellung mancher Kicker wurde zuletzt in der Thermenstadt kritisiert. Man kann noch so technisch versiert, zweikampfstark oder konditionell auf der Höhe sein, wenn man nicht bereit ist, auch die Grundtugenden an den Tag zu legen. Das ließ Laa in den letzten Wochen vermissen.

Zwei Spiele haben die Rot-Weißen noch, um die Scharte von Klosterneuburg auszuwetzen. Gelingt dies, dann bleibt zu hoffen, dass mit allen Rückkehrern im Frühjahr noch einmal der Angriff nach oben gestartet wird. Gelingt es nicht, wird die Adventzeit in Laa alles andere als ruhig werden.