Erstellt am 02. März 2016, 05:04

von Peter Sonnenberg

Helden aus der zweiten Reihe?. Peter Sonnenberg über das Vorbereitungschaos in Niederleis.

„Wir sind im Moment nicht wettbewerbsfähig“, lautet das harte Urteil von Niederleis- Coach Klaus Oberndorfer. Die aktuelle Vorbereitungszeit beim Tabellenvierten der 1. Klasse Nordwest kann bisher als Pleiten-, Pech- und Pannendienst zusammengefasst werden:

Zum einen drohen gleich drei Leistungsträger (Anm.: Diem, Vogelsang, Neubauer) verletzungsbedingt länger auszufallen, dazu gibt es mehrere Kranke und berufsbedingte Abwesende. An einen geregelten Trainings- und Matchbetrieb ist derzeit nicht zu denken. Zum anderen gab es deshalb bei den Testspielen eine Niederlage nach der anderen: 3:9 gegen Hausbrunn, 0:5 gegen Asparn – das tat richtig weh und ist nicht unbedingt gut für die Psyche.

Warum es trotzdem einen Hoffnungsschimmer bei den Niederleisern gibt? Aus dem selben Grund, weshalb Kapitän Alexander Schindler und Co. im Herbst lange um Platz eins mitspielten: Teamgeist. Auch damals kam man über Leidenschaft und Herz zum Erfolg. Diese Attribute sind jetzt gefragter denn je. Ganz zu schweigen von den Ersatz- bzw. Ergänzungsspielern: In solchen Situationen werden Helden geboren. Und wer weiß, was in der Rolle des krassen Außenseiters dann im Frühjahr noch möglich ist.