Erstellt am 27. Juli 2016, 05:00

von Sandra Frank

Die Perspektive kehrt zurück. Sandra Frank über Integration und Vorbildwirkung.

„Wir müssen diese Menschen integrieren!“ Ein wahres Wort, gelassen ausgesprochen von Bezirkspolizeikommandant Florian Ladengruber. Genau darum geht’s und darum kommt niemand herum. Dass Flüchtlinge in Mistelbach und Poysdorf als Bademeister-Gehilfen beschäftigt werden, ist eine ausbaufähige Idee. Ausbaufähig, weil ein Freibad oder ein Badeteich sicher nicht die einzigen Bereiche sind, in denen die Asylwerber helfend zur Hand gehen können.

Der Gehilfe des Bademeisters ist zwar nur ein kleiner Job, aber für viele Flüchtlinge wird das die erste richtige Aufgabe sein, die sie in ihrer neuen Heimat erfüllen können. Und durch einen Auftrag, sei er auch noch so klein, erhalten die Flüchtlinge eine Perspektive.

Eine Perspektive, die sie im Krieg oder auf der Flucht verloren glaubten. Und wer durch Arbeit beschäftigt ist, wieder Sinn in seinem Leben sieht, der wird natürlich eher motiviert sein, sich neuen Lebensumständen zu fügen und zu integrieren. Solche Menschen wiederum sind dann Vorbilder für jemanden, den dasselbe Schicksal ereilt hat.