Erstellt am 11. Mai 2016, 06:14

von Peter Sonnenberg

So kann es nicht weitergehen. Peter Sonnenberg über das bisher verpatzte Frühjahr der Laaer.

 |  NOEN

 Laas Trainer Josef Gottwald platzte nach der Pleite in Prottes am Sonntagabend ein knappes Monat vor dem Ende der Meisterschaft in der Gebietsliga der Kragen. Er sprach Klartext, genauer gesagt von einer „verhauten Saison“.

Wer auf die nackten Zahlen schaut, muss dem Laaer Übungsleiter Recht geben: Nach dem Herbst lag der SC Laa noch auf dem vielversprechenden vierten Tabellenplatz, mit viel Luft nach oben. Im Frühjahr ging dagegen fast gar nichts.

Magere sieben Punkte aus neun Spielen sind viel zu wenig für die hohen Ansprüche der Thermenstädter. In den letzten sechs Spielen gab es sogar fünf Niederlagen und nur ein einziges (!) selbst geschossenes Tor. Das reichte übrigens zum Auswärtssieg in Langenlebarn.

Egal ob das Verletzungspech oder die Ladehemmung bei Petr Mikel, dem Torjäger in spe, Gottwald und Co. orten das Problem ein wenig woanders – nämlich in der richtigen Einstellung der Spieler.

Deshalb soll es auch zu einigen Veränderungen im Sommer kommen, wenngleich die Laaer Vereinsverantwortlichen noch offen lassen, was sie damit genau meinen. Eines dürfte damit aber sehr wohl gemeint sein: So kann es beim drittgrößten Bezirksverein nicht weitergehen.