Erstellt am 29. September 2015, 09:32

von Michael Pfabigan

SPÖ verliert Listenplatz. Michael Pfabigan über die Um-verteilung von roten Parteistimmen.

Gerasdorf wird Teil des Bezirks Korneuburg. Die Gerasdorfer freuen sich darüber, die Mistelbacher Sozialdemokraten sehen es mit Sorgenfalten. Denn dadurch gerät das bisherige Gefüge, was Listenplätze bei den Nationalratswahlen im Wahlkreis betrifft, in Bewegung.

Die Kandidaten werden gereiht nach der Zahl der Stimmen, die sie bei den vergangenen Wahlen errungen hatten. Bisher konnte Mistelbach seinen zweiten Platz hinter Gänserndorf verteidigen, entsprechend wurde der Mistelbacher Kandidat immer auf Platz zwei gereiht. Korneuburg hätte diesen Platz schon mehrmals gerne gehabt.

Sobald Gerasdorf integriert ist, gehört der zweite Listenplatz den Korneuburgern. Denn Gerasdorf bringt 1.800 SPÖ-Stimmen in die Partnerschaft ein, damit ist der knappe Mistelbacher Vorsprung dahin.
Ein Verlust für den Bezirk? Nur am Papier. Denn das zweite Fixmandat ist ohnehin schon passé. Ein Mandat für den Nationalrat wird’s ohnehin nur über die Landesliste geben.