Erstellt am 02. März 2016, 08:52

von Michael Pfabigan

Wolkersdorf ist erfolgreicher. Michael Pfabigan über Parallelen und Unterschiede in Mistelbach und Wolkersdorf.

„Da waren die Wolkersdorfer wieder mal schneller!“, unkten Mistelbacher in den sozialen Netzwerken, als deren Gemeinderat in der Vorwoche den Weg frei für den TOP-Wochenmarkt im Zentrum machte. In Mistelbach arbeitet man an dem Konzept ebenfalls seit einigen Jahren – mit überschaubarem Erfolg.

Gleiches gilt auch für die Bekämpfung von Leerflächen im Zentrum. Der Weg beider Städte ist ja ähnlich: Zuerst wurde der Bestand erhoben, Immobilienbesitzer wurden kontaktiert. Der Erfolg bei dem, das danach kommt, gibt dem Wolkersdorfer Weg recht: Binnen eines Jahres wurde die Zahl der Leerflächen im Zentrum nahezu halbiert. In Mistelbach wird derzeit das Loch-auf-Loch-zu-Spiel gespielt: Unternehmer rücken in eine Leerfläche, andere ziehen in deren alte Geschäfte. Wirklich Neues, mal abgesehen von H&M, der die Flächen der Kauf-strasse übernimmt, kommt nicht nach Mistelbach.

Schon klar: Das Leerstellen-Füllen braucht Zeit. Aber mal ehrlich: Bei DEN Leerflächen im Zentrum würde es langsam Zeit!