Erstellt am 06. März 2016, 05:04

von Michael Pfabigan

Konsumieren und gleichzeitig helfen. Genuss hilft / Rotarier sammeln für eine Rollstuhl-Rampe für ein Kolpingwohnhaus-Auto. MISTELBACH / Genießen und Gutes tun: Diese Verknüpfung will Rotarier-Präsident Florian Ladengruber schaffen: Gemeinsam mit einer Reihe von Gastronomen schuf er

Gerhard freut sich schon auf die zusätzliche Mobilität mit der Rampe, die durch das Projekt »Genuss hilft« finanziert werden soll. Im Bild mit Florian Ladengruber und Ursula Bahringer.  |  NOEN, Michael Pfabigan

Genießen und Gutes tun: Diese Verknüpfung will Rotarier-Präsident Florian Ladengruber schaffen: Gemeinsam mit einer Reihe von Gastronomen schuf er das Rotary-Menü, von dessen Erlös jeweils ein Euro für ein konkretes Projekt im Kolping Wohnhaus Mistelbach verwendet wird.

Konkret soll eines der Autos der Behinderteneinrichtung mit einer Rampe für Rollstühle ausgestattet werden, damit die Rollstuhlfahrer auch Ausflüge in die nähere Umgebung Mistelbachs machen können: „In die M-City oder in den Tierpark Ernstbrunn“, sagt Kolping-Leiterin Ursula Bahringer: „Das wäre ein wichtiges Projekt, um die Mobilität der Bewohner zu erhöhen!“

Die Rampe kostet rund 8.000 Euro und muss am Fahrzeug installiert werden, damit auch der Rollstuhl während der Fahrt im Fahrzeug fixiert werden kann. Die Aktion „Genuss hilft“ wird bis 30. Juni laufen, der Rotary Club Weinviertel-Marchfeld wird jeden Spenden-Euro mindestens verdoppeln.

Umgesetzt wird das Projekt übrigens in den einzelnen Lokalen unterschiedlich: Egal ob „Genuss hilft“-Getränk, -Menü oder per Spendenbox, Hauptsache es kommt Geld herein.


Teilnehmende Lokale

  • Hotel zur Linde, Café Harlekin, Café Altes Depot und Gasthaus zum Schillingwirt (alle Mistelbach).

  • Gasthaus Neunläuf (Wilfersdorf/Hobersdorf), La Hacienda (Wilfersdorf), Hotel Veltlin (Poysdorf), Bäckerei-Konditorei Stoiber (Laa), Café Bar Siebenschläfer (Falkenstein) und Restaurant Geier‘s Gambrinus (Gänserndorf). Weitere werden folgen.