Erstellt am 25. Februar 2016, 05:04

von Werner Kraus

Kultur in der Gstettenbühne: 56 Seiten Programm. Wein, Kabarett und Musiksoireen: Das Programm der Kulturplattform präsentiert sich abwechslungsreich.

Das Poydium Jahresprogramm 2016 bietet eine große kulturelle Vielfalt. Im Bild: Gudrun Tindl-Habitzl, Josef Fürst, Karl Fröschl, Karl Wilfing, Thomas Grießl.  |  NOEN, Werner Kraus

Im Kabelwerk Gebauer und Griller wurde das Jahresprogramm der Kulturplattform Poydium präsentiert. Bürgermeister Thomas Grießl dankte Karl Fröschl vom Kabelwerk für die Unterstützung der Poysdorfer Kulturplattform. „Ohne diese Unterstützung, die des Landes Niederösterreich, der Sparkasse Poysdorf und der NÖN sowie der Poysdorfer Wirtschaftsbetriebe, wäre diese kulturelle Vielfalt nicht möglich“, hob Obmann Stadtrat Josef Fürst hervor.

„Dem Poydium-Team ist es wieder gelungen, gemeinsam mit den Kulturschaffenden Poysdorfs ein 56-seitiges Jahresprogramm zusammenzustellen, das in einer Auflage von 18.000 Stück in der ganzen Region verteilt wurde“, betonte Kulturstadträtin Gudrun Tindl-Habitzl. Die Titelseite schmückt heuer ein Bild der vor 120 Jahren geborenen Poysdorfer Künstlerin Maria Ohmayer.

Start am 4. März mit „Wein und Kultur“

Den Start macht am Freitag, dem 4. März, um 19.30 Uhr die Weinviertel DAC Präsentation – „Wein und Kultur“. Am 5. März, um 19 Uhr folgt das Kabarett Linhart und Bauernfeind in der Fachschule Poysdorf. Zwei neue Veranstaltungsreihen sind die Literatursoireen im Schwayerhaus mit Rudi Weiß und die Musiksoireen der Musikschule Poysdorf im Reichensteinhof.

Bei den vier Musiksoireen wird Genussvolles aus der Welt der Musik mit heimischem Obstgenuss verbunden. „Neu ist auch, dass es neben der Sparkasse in der Bibliothek eine zweite Kartenvorverkaufsstelle gibt, die mehrmals auch am Abend geöffnet ist“, berichtete Obmann Josef Fürst.

Mehr zum neuen Poydium-Jahresprogramm 2016:  www.poydium.at