Erstellt am 19. Januar 2016, 09:12

von Michael Pfabigan

Kuzdas lehnt die Ehrennadel ab. Gemeinde wollte Alt-Nationalrat auszeichnen, der will keine Ehrungen für sich.

Lehnt die »Ehrennadel in Gold« ab, die er beim Neujahrsempfang bekommen sollte: Hubert Kuzdas.  |  NOEN, zVg

Hubert Kuzdas war zwanzig Jahre als Gemeinderat und geschäftsführender Gemeinderat für die Gemeinde Gaweinstal tätig. Der Alt-Nationalrat und SPÖ-Vorsitzende der Gemeindepartei sollte deshalb beim kommenden Gaweinstaler Bürgermeisterempfang mit der „Ehrennadel in Gold“ für seinen Einsatz und seine Verdienste um die Gemeinde ausgezeichnet werden.

In einem Brief an den Gemeinderat und an Bürgermeister Richard Schober lehnte er die Auszeichnung ab: „Ich teile dir mit, sehr geehrter Herr Bürgermeister, dass ich die Ehrennadel aus deinen Händen nicht entgegennehmen werde!“, heißt es in dem Schreiben.

"Ehrennadel an FF Gaweinstal spenden"

Denn in den zwanzig Jahren als Gemeinderat sei Kuzdas bemüht gewesen, den Menschen der Marktgemeinde zu dienen und jenen zu helfen, die diese Hilfe benötigen: „In jenen Fällen, in denen dieses Vorhaben gelungen ist, war das die schönste Belohnung“, sagt Kuzdas.

Die für die Gemeinderatstätigkeit erhaltene Entlohnung sei nie ein Motiv für sein Engagement gewesen, ebenso habe er auch kein Interesse an Auszeichnungen. Statt ihm die Ehrennadel zu verleihen, solle die Gemeinde den Gegenwert der Ehrennadel an die FF Gaweinstal spenden.