Erstellt am 12. Januar 2016, 13:03

von Ingrid Fröschl-Wendt

Lacher sind garantiert. Ob Männerballett, Tanzzwerge oder Mädchengarde, beim Faschingsprogramm geben die Faschingsnarren ihr Bestes.

Präzise Choreografie und beeindruckende Kostüme - mit dieser Einlage „ertanzten“ sich die Damen Respekt bei ihrem Publikum.  |  NOEN, Ingrid Fröschl-Wendt

Spaßvögel mit deftigem Sinn für Humor kommen derzeit voll auf ihre Kosten: Seit Freitag spielen die Laaer Faschingsfreunde ihr aktuelles Faschingsprogramm „Laarisch guat“ im Volksheim.

Mit dabei sind viele Publikumslieblinge. Allen voran die Mädchengarde unter der Leitung von Vanessa Schöpf, die nicht nur wunderbare, präzise Choreografie zeigt, sondern mit fantastischen Kostümen, wie beim Ausflug nach Indien, eine Augenweide sind. Die Mädchen sind derart engagiert, dass sie bereits für Nachwuchs sorgen und sowohl eine Kindergarde, wie auch entzückende Tanzzwerge einstudiert haben. Weniger exakt, dafür umso lustiger, ist das Männerballett unter der Leitung von Alexander Jaros.

Zwischen diesen Auftritten gibt’s jede Menge Sketches. Neben den Bühnen-Rabauken Präsident Karl Lippert, Sascha Neubauer, Markus Hromadnik und Karl Schuppler etablieren sich auch die Damen. Hannerl Pallierer begleitet nonstop am Keyboard und zeigt gemeinsam mit Kathrin Kriehuber ihr komödiantisches Talent.

Den Männern sei nur ins Stammbuch geschrieben: Auch wenn es um Humor geht, könnten sie sich von der Ernsthaftigkeit der Frauen bei der Vorbereitung ein Scheibchen abschneiden. Gerade Komödie braucht Präzision.