Erstellt am 06. April 2016, 15:42

„Lady Sunshine an Mr. Moon“ begeisterten Zuschauer. „Lady Sunshine an Mr. Moon“ – das Programm von Elisabeth Heller und Oliver Timpe riss Samstagabend die Loosdorf vor Begeisterung von ihren Sitzen:

 |  NOEN, Ingrid Fröschl-Wendt
Hat man das richtige Alter setzt schon nach wenigen Musiktakten eine kleine, gedankliche Zeitreise ein: „Lady Sunshine and Mister Moon“, „Zwei kleine Italiener“, „Das tu ich alles aus Liebe“ bringen Samstag Nachmittage vor dem Fernseher ins Gedächtnis. Filme mit Catharina Valente und Peter Alexander, Conny Frobess und Peter Kraus erzählten damals mit Schwung und Musik von der  heilen Welt nach dem großen Krieg. Nicht minder die Hits der 20er und 30er Jahre: „Wochenend und Sonnenschein“, „Ich küsse ihre Hand, Madam“ oder „O Donna Clara“.
 
Elisabeth Heller und Oliver Timpe lassen sich mit großem Vergnügen genau in diese Stimmung fallen und servieren, gemeinsam mit Chris Heller am Klavier hunderten bunten Kleidungsstücken und tausend Requisiten einen unterhaltsamen, musikalischen Rückblick.   

Perfekt wie die Illusionisten dieser Zeit inszenieren sie ihr Programm und rissen mit echter Begeisterung, viel guter Laune mit Augenzwinkern  und Akrobatik ihr Loosdorfer Publikum mit, das mit großer Warmherzigkeit zum Mitsingen aufgefordert wurde.
 
Trotz durchgestylter Show ließen sich die drei auch nicht vor einem fallenden Vorhang irritieren und bauten das Missgeschick mit Improvisationsgabe in die Szene ein. Begeisterung und frenetischer Applaus war ihnen dafür gewiss.