Poysbrunn

Erstellt am 19. Juli 2017, 05:00

von Michael Pfabigan

„Es ist schon eine coole Erfahrung“. Publikumsliebling Christian Kohlhofer spielt heuer die Titelrolle Peter Pan.

Ist seit 2011 beim Märchensommer dabei und gibt heuer die Titelrolle Peter Pan: Publikumsliebling Christian Kohlhofer.  |  Hesz

„Ich glaube, dass wir in einer Welt leben, in der schöne Geschichten wieder ankommen.“ Und auch die Frage, wann man erwachsen wird, ist zeitgemäß, findet Christian Kohlhofer, einer der absoluten Publikumslieblinge des NÖ Märchensommers in Poysbrunn. Er spielt heuer die männliche Titelrolle in „Peter Pan und Tinkerbell“.

„Wir zeigen dem jungen Publikum, wie schön es ist, nicht erwachsen zu werden. Und den Großen, wie toll es ist, sich wieder jung zu fühlen“

Der gebürtige Steirer Kohlhofer ist seit 2011 (Anamey) beim Märchensommer dabei - und geht es nach Autogrammwünschen nach der Vorstellung, einer der großen Favoriten.

Was ist das Besondere am Märchensommer? „Es ist die Unmittelbarkeit zum Publikum“, sagt er: „Das ist für einen Schauspieler schon eine coole Erfahrung.“ Und zum Stück? „Wir zeigen dem jungen Publikum, wie schön es ist, nicht erwachsen zu werden. Und den Großen, wie toll es ist, sich wieder jung zu fühlen“, sagt Kohlhofer.

Wie schwer ist es, ein Stück binnen zwei Monaten 43 Mal zu spielen? „Durch die Interaktivität ist es ja nicht 43 Mal haargenau das gleiche Stück. Das könnte man noch 40 Mal spielen!“ In einem normalen Theater ginge das nicht so.