Erstellt am 06. Februar 2017, 13:25

von APA Red

2017 erneuerte "Stonehenge"-Ausstellung in Mistelbach. Schau von 17. Februar bis 3. Dezember zu sehen

Symbolbild  |  NOEN, LBI ArchPro, Geert J. Verhoeven

Die im März 2016 eröffnete Ausstellung "Stonehenge. Verborgene Landschaft" im MAMUZ Museum Mistelbach wird aufgrund des großen Erfolgs um ein Jahr verlängert - mit mehr Inhalten, mehr Aktivstationen und der Sonderpräsentation "Alles Stonehenge oder was!". Die Schau ist heuer vom 17. Februar bis 3. Dezember zu sehen.

Viele Legenden ranken sich um das 4.000 Jahre alte Steinmonument in England, das alljährlich auch Ziel von Forschern und Heerscharen von Touristen ist. Die neuesten Grabungserkenntnisse und Entdeckungen des Ludwig Boltzmann Instituts für Archäologische Prospektion und Virtuelle Archäologie fließen nun in die Ausstellung ein. Als eines der neu gezeigten Highlights wurde in einer Aussendung eine mehr als 4.000 Jahre alte goldene Sonnenscheibe aus dem Grabhügel von Mere nördlich von Stonehenge in Wiltshire genannt.

"Alles Stonehenge oder was!" illustriert ab 8. April die Tatsache, dass der kolossale Steinkreis ein "Bestseller" ist. Das Motiv findet sich auf Tassen, Briefmarken oder T-Shirts. Die Sonderschau wirft ein Licht auf Objekte zum Stonehenge-Kult.

www.mamuz.at