Mistelbach

Update am 18. Januar 2018, 17:06

von Michael Pfabigan und APA Red

Auto krachte in Spitals-Kaffeehaus: 16 Verletzte. In Mistelbach ist am späten Donnerstagvormittag ein Auto durch die Auslagenscheibe in die Bäckerei im Landesklinikum gekracht.

"Es gab einen Tuscher und dann haben alle geschrien!" Die Schrecksekunde saß noch lange danach in den Gliedern: Am Donnerstag krachte gegen 11 Uhr ein 68-jähriger Schricker mit seinem Volvo-SUV in die Front der vollbesetzten Cafeteria im Landesklinikum Mistelbach, durchbrach das große Glasfenster und schob die vollbesetzten Tische bis zur Wand zurück. Erst mitten im Raum kam er zu stehen. 

16 Gäste verletzt

Ihm sei beim Fahren schlecht geworden, gab er gegenüber der Polizei an. Tatsache ist, dass er beim Wenden vor dem Haupteingang die Herrschaft über sein Auto verloren hatte und mit Vollgas in die Glasfront gekracht war.

In 16 Gäste wurden verletzt, zwei von ihnen schwer, teilte Walter Schwarzenecker von der Landespolizeidirektion Niederösterreich mit. 

Die Bäckerei befindet sich nach Angaben von Bernhard Jany von der niederösterreichischen Landeskliniken-Holding direkt neben Eingang des Krankenhauses. Die Feuerwehr traf Absperrungsmaßnahmen am Unfallort und barg später das Auto. Es entstand erheblicher Sachschaden, die Hausmitarbeiter des KH schlossen die Fassade behelfsmäßig.

Die Opfer des Unfalls wurden umgehend im Landesklinikum versorgt. Es handelte es sich Polizeiangaben vom Nachmittag zufolge um 15 Frauen und Männer im Alter von 26 bis 84 Jahren sowie um ein vierjähriges Kind, das leicht verletzt wurde. Der Fahrzeuglenker und seine Lebensgefährtin am Beifahrersitz blieben unversehrt. Der 69-Jährige wurde aufgrund seines körperlichen Zustandes jedoch ebenfalls im Landesklinikum Mistelbach behandelt, berichtete die Polizei.

Horn: Auto krachte in Warteraum

Erst am Dienstagvormittag war in Horn ein Pkw in den Warteraum der Unfallambulanz des dortigen Krankenhauses gefahren. Am Steuer des Fahrzeugs eines Mietwagengewerbes saß eine 84-Jährige. Dieser Unfall forderte nach Polizeiangaben acht Leichtverletzte. Als Ursache gilt eine Fehlbedienung der Automatik.

NÖN.at berichtete: