Mistelbach

Erstellt am 10. April 2017, 10:24

von Michael Pfabigan

Bei „Night fever“ shakte der Chor. Der A Capella Chor Weinviertel bewies, dass er nicht nur singen kann.

Zirka 30 Mikrofone auf der Bühne des ausverkauften Stadtsaales, 65 Sänger auf fünf Stufen und viel Spaß an der Sache: Der A Capella Chor Weinviertel bewies am Wochenende mit seinem Konzert „We feel like DanceSing“, dass er eben beides kann: Singen und tanzen.

A Capella Chor Weinviertel Live - Teil 1 from NÖN Online on Vimeo.

Ob a capella oder in Begleitung der Stageband: Der Chor macht gute Figur: der Donauwalzer stand ebenso auf dem Programm, wie Klassiker wie „Singing in the rain“ oder „Time of my life“ aus Dirty Dancing. Bei beidem bewiesen Ensemblemitglieder, dass sie nicht nur Singen, sondern auch Tanzen können. Und bei „Night fever“ aus „Saturday Night Fever“ shakte der ganze Chor mit.

Unterstützt wurden sie von Profi-Turniertänzern und den Töchtern von Chorleiter Andi Schacher, Amelie und Elena samt Partner, die im Nachwuchs ebenfalls Turniertänzerinnen sind.

A Capella Chor Weinviertel Live - Teil 2 from NÖN Online on Vimeo.