Erstellt am 22. September 2015, 16:57

von Michael Pfabigan

Hagebau übernimmt bauMax. Die Jobs der 45 Mistelbacher bauMax-Mitarbeiter sind gerettet

 |  NOEN, Michael Pfabigan
Der Mistelbacher Standort des Heimwerkermarktes bauMax ist gerettet: Der Markt in der Mitschastraße zählt zu sechs Märkten, die die deutsche Kette Hagebau übernehmen dürfte.

Lange haben die Mistelbacher Mitarbeiter um ihre Jobs zittern müssen. Denn als Konkurrent Obi Standorte übernahm, war Mistelbach nicht auf der Liste, die Heimwerkerkette hat bereits einen relativ modernen Markt in der Stadt. Aus der Branche hörte man aber immer, dass der bauMax Mistelbach einer der Standorte sei, um den auf jeden Fall mit Interessenten weiter verhandelt werde. Denn der Standort sei gut, die Umsätze hätten gestimmt, versicherten Mitarbeiter: „Das weiß ja auch unsere Konkurrenz!“

Schicksal von zehn Märkten noch offen

Eine offizielle Bestätigung gibt es für den Deal noch nicht, aber Hagebau soll den 7.800 m²-Markt in Mistelbach, gemeinsam mit den Filialen Judenburg, Gralla, Graz-Nord, Eisenstadt und St. Pölten Nord übernehmen. Damit können die 45 Mitarbeiter aufatmen. „Es freut mich, dass die intensiven Verhandlungen der Geschäftsführung diese neuen Ergebnisse für die Beschäftigten gebracht haben“, freut sich Arbeiterkammer NÖ-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser.

Offen ist damit noch das Schicksal von zehn Märkten bundesweit, die Verhandlungen über diese Standorte laufen, heißt es.