Mistelbach

Erstellt am 18. August 2016, 02:05

von NÖN Redaktion

Rotes Kreuz plant Umbau. Die Bezirksstelle des Roten Kreuzes in der Liechtensteinstraße platzt aus allen Nähten. Es müssen sogar Räume im Krankenhaus angemietet werden, um Freiwillige und Zivildiener unterrichten zu können.

Bezirksstellenleiter Clemens Hickl, Geschäftsführer Werner Nassek, Emil Konrad, Franz Wagner, Andreas Boch, Gruppenleiter Gerhart Ableitinger und Andreas Dvorak trafen sich zu einem ersten Gespräch.  |  zVg

Da das RK nun eine Nachbargrundstück erwerben konnte, können die Planungen für eine Umgestaltung beginnen.

Gespräche mit Bezirkshauptmannschaft, Politik und der Strabag gab es bereits. Was sich Bezirksstellenleiter Clemens Hickl konkret für die Neugestaltung seiner Bezirksstelle wünscht, das lesen Sie in der Printausgabe der aktuellen Mistelbacher NÖN!