Erstellt am 07. Dezember 2015, 16:11

von Michael Pfabigan

Musik als Andenken. Die Austeilung der Ehrungen wurden durch abwechslungsreiche und klassische Musik perfekt ergänzt.

 |  NOEN, Werner Kraus

Das Konzert bei Kerzenlicht im Festsaal Falkenstein widmeten die Musiker des Musikvereines Falkenstein den heuer Verstorbenen, Ehrenobmann Heinrich Salomon und dem bis zuletzt aktiven Musiker Hubert Ragoner. Obfrau Agnes Pesau freute sich, unter den Gästen auch Bürgermeister Leopold Richter begrüßen zu dürfen. Mit dabei auch Markus Kletzl der im Namen des NÖ Blasmusikverbandes Ehrungen verlieh. Harald Reichart wurde für 25 Jahre Mitgliedschaft im Musikverein mit der silbernen Ehrenmedaille ausgezeichnet. Seine musikalische Karriere begann er im Kirchenchor und erst mit 25 Jahren ging es zum Musikverein, wo er über das Schlagzeug bei der Trompete landete.

Angelika Lang, die auch heuer wieder das Konzert mit stimmungsvollen Geschichten ergänzte, erhielt für ihre langjährige Unterstützung die bronzene Ehrennadel des NÖ Blasmusikverbandes verliehen. Die Musiker unter der Leitung von Irmgard Hörndler-Luckner spielten sich vom Jubelfestmarsch von Johann Strauß Sohn über die Filmmusik von Derrick und Miss Marple bis hin zur Polka Weinviertler Mäderl. Ergänzt wurde das musikalische Programm durch das Geigenensemble Stinggirls, das die Suite Wie-Waldi – Allegro Con fuoco von Roland Bentz spielte.

Die drei jungen Geigenvirtuosinnnen aus Falkenstein und Umgebung sind in der Musikschule Staatz Schüler von Lea und Roland Bentz und zeigten hier beim Konzert bei Kerzenlicht ihr Können.