Erstellt am 17. Februar 2016, 05:04

von Josef Christelli

Nachmittagsbetreuung nicht mehr kostenlos. Nach 16 Jahren müssen Eltern auch in Ladendorf für die Nachmittagsbetreuung im Kindergarten zahlen. Es war bislang die einzige Gemeinde, die nichts verlangte.

Bürgermeister Manfred Hager mit Protokollführer Karl Bauer.  |  NOEN, Josef Christelli

Die Nachmittagsbetreuung im Kindergarten ist künftig nicht mehr gratis. Der Gemeinderat hat den Beschluss vom 16. Juni 2000 aufgehoben. Damals hat der Gemeinderat entschieden, dass die Nachmittagsbetreuung für alle kostenlos ist. Ladendorf dürfte die einzige Gemeinde sein, die diesen Service angeboten hat.

Die Sachlage wurde im Gemeinderat diskutiert. Es sind viele Kinder zur Nachmittagsbetreuung im Kindergarten angemeldet, aber wenige Kids werden dort auch betreut: „Weil es nichts kostet, melden die Eltern halt die Kinder an und wir müssen das Personal stellen und dann kommen nur wenige Kinder“, so Bürgermeister Manfred Hager, der den Gemeinderat auch informierte, dass es bereits Kritik vom Land NÖ gab.

30.000 Euro Kosten für Gemeinde

Der Gemeinde kostet die Nachmittagsbetreuung rund 30.000 Euro, dies soll auf die tatsächlichen Anforderungen begrenzt werden. Die Kosten sind nach Betreuungsstunden gestaffelt. Die FPÖ plädierte für die Nichtabschaffung, weil das eine Belastung für die Familien bedeuten würde.

Die Leistbarkeit ist aber trotzdem gegeben: „Familien, die sich das nicht leisten können, bekommen das mit Förderungen vom Land NÖ bezahlt“, erklärte Gemeindechef Hager.

Mit den Stimmen der ÖVP und MUT wurde der Beschluss für die Kostenpflichtigkeit der Nachmittagsbetreuung im Kindergarten gefasst. FPÖ und Grün stimmten dagegen, die SPÖ enthielt sich. Gemeinderat Alfred Prinz stellte aber fest: „Der Kindergartenbesuch ist weiterhin gratis, nur die Nachmittagsbetreuung wird kostenpflichtig.“