Erstellt am 17. Juni 2016, 05:00

von Ingrid Fröschl-Wendt

Neue Filmanlage. Nach jahrelanger Treue zum alten Vorführapparat wird die heurige Saison mit einer modernen Vorführanlage gestartet.

Diese zwei Film-Vorführ-Dinosaurier haben bei Michael Rosenberg ausgedient.Nun arbeitet eine kleine, aber feine und präzise Anlage.  |  NOEN, Ingrid Fröschl-Wendt

Die neue Film-Anlage ist im Vergleich zum alten Vorführgerät ein Quantensprung, und Bild und Ton sind um vieles besser“, sagt Michael Rosenberg stolz. Denn im 13. Festival-Jahr startet er mit einer ganz modernen, digitalen Anlage.

Digitale Revolution holte Nostalgiker ein

Als Nostalgiker – wer würde sonst in einem Jahrhunderte alten Gutshof wohnen – begann er, das Kino im Stadl mit einem der guten, alten, klassischen Vorführapparate. Doch nun holte ihn die digitale Revolution gnadenlos ein. „Im Vorjahr konnte ich einige der Filme, die ich gerne gezeigt hätte, gar nicht spielen, weil es sie gar nicht mehr als Analogfilm gab, sondern nur mehr als Digitalkopie.“

Heuer ist alles anders. Gemeinsam mit dem Sommerkino in Klosterneuburg hat er sich eine 50.000 Euro teure, moderne Vorführanlage gekauft und konnte nach Herzenslust im Filmangebot der Verleiher wählen. Geworden ist es wie gewohnt, vor allem ausgezeichnetes, europäisches Kino. Ausgezeichnet ist hier sogar wörtlich zu nehmen. Bei Filmen, die Preise kassiert haben, ist das im Programmheft sogar vermerkt.

Premiere am 23. Juni: "Wir Brüder im Wind"

Gestartet wird die Filmreihe bereits am Donnerstag, 23. Juni mit einem ganz besonderen Film: „Wie Brüder im Wind“ zeigt die Freundschaft eines Buben mit einem Adler. Die Schauspieler sind Spitzenstars: Tobias Moretti und Jean Reno.

Die Auswahl hat Michael Rosenberg diesmal allein getroffen und sein Schwerpunkt liegt auf Komödien. Zu seinen persönlichen Lieblingsfilmen zählen die jungen, französischen Komödien, dazu gehören „Der Vater meiner besten Freundin“ (28. Juni) oder „Madame Marguerite“ (31. August). Und George Clooney kommt mit seinen aktuellen Komödienhit „Hail Caesar“ (8. September).

Dazwischen gibt es auch zwei besondere Kinderfilme, wie z.B. „Winnetous Sohn“ am 27.8.

NÖN-Kattus-VIP Lounge

Für NÖN-Leser wird es, wie gewohnt, die NÖN-Kattus-VIP Lounge geben mit Wein oder Traubensaft vom Taubenschuss zur Begrüßung. In ihren Genuss kommen all jene, die rechtzeitig um Karten im Mistelbacher NÖN Büro anrufen. Die ausgeschriebenen Filme sind jede Woche in der NÖN aufgelistet.