Poysdorf

Erstellt am 06. Juli 2016, 05:19

von Werner Kraus

„Turistbus“ gestartet. Poysdorf - Der neue „Turistbus“, der das Weinviertel und Südmähren verbindet, absolvierte nun seine Jungfernfahrt.

Der südmährische Landesrat Roman Hanak und sein niederösterreichischer Amtskollege Karl Wilfing eröffneten den grenzüberschreitenden „Turistbus“ zwischen Südmähren und dem Weinviertel. Im Bild: Kvetoslav Havlik, Reinhard Künzl, Johann Bauer, Karl Wilfing, David Jilli, Roman Hanak, Hermann Hansy, Leopold Richter und Christian Frank.  |  NOEN, Werner Kraus

Am 1. Juli fuhr erstmals der neue „Turistbus“, der Südmähren und das Weinviertel verbindet. Bei der Eröffnung waren die beiden Landesräte für den öffentlichen Verkehr, Roman Hanak aus Südmähren und Karl Wilfing aus Niederösterreich, anwesend.

„Ich bin sehr glücklich über diese Centrope Initiative, die Südmähren und das Weinviertel nachhaltig näher zusammenbringen wird“, betonte Landesrat Karl Wilfing. Die Region Poysdorf – Mikulov ist dafür bis 2020 ein Pilotprojekt. Der Bus fährt am Freitag zwei Mal und am Samstag und Sonntag drei Mal die Stationen im Weinviertel und in Südmähren an. So ist es sehr gut möglich zum Beispiel die Vino Versum Wein- und Traubenwelt zu besuchen und dann wieder zu einer nächsten Station weiterzufahren.

Auch der Preis ist interessant. Es gibt für Familien mit bis zu drei Kindern eine Tageskarte um vier Euro, mit Anschluss nach Brno um sechs Euro. Das Angebot soll von Mai bis Oktober bestehen und für einen gegenseitigen touristischen Austausch sorgen. Die Streckenführung des neuen „Turistbusses“ ist Folgende:

Podivin – Lednice – Valtice – Schrattenberg – Herrnbaumgarten – Poysdorf - Falkenstein – Drasenhofen – Mikulov – Pasohlavsky.

Turistbus

„Wir können so die touristischen Highlights sehr gut verbinden“, betonte Kvetoslav Havlik vom Verkehrsverbund Kordis.

Infos unter www.poysdorf.at.

Umfrage beendet

  • Über Grenze: Mehr Buslinien nötig?