Erstellt am 11. Februar 2016, 05:03

von Michael Pfabigan

Oberleitungsmast gerammt: Unfall legte die Schnellbahn lahm. Autofahrer kam auf Feldweg neben der Bahntrasse von Fahrbahn ab.

Der Lenker war mit seinem Auto gegen den Oberleitungsmast gekracht: Weil der Betrieb der Bahn nicht mehr sicher war, wurde sie während der Bergungsarbeiten unterbrochen. Bis zur Reparatur des Mastes ist sie nur eingleisig benutzbar.  |  NOEN, FF Obersdorf

Kurioser Einsatz für die Feuerwehren am 5. Februar: Gegen 13 Uhr kam ein Auto von einem Feldweg neben der Bahntrasse Richtung Seyring von der Fahrbahn ab und krachte gegen einen Mast der Oberleitung der Bahn.

Der Mast wurde dabei derart beschädigt, dass die S-Bahnverbindung in beide Richtungen eingestellt werden musste. Der Bereitschaftsdienst der ÖBB sicherte die Unfallstelle ab, bevor die Feuerwehr Obersdorf mit der Fahrzeugbergung beginnen konnte. Zur Unterstützung bei der Fahrzeugbergung wurde die FF Wolkersdorf mit Kran-Lkw angefordert.

Die Bahnlinie wurde im Anschluss an die Bergungsarbeiten von der ÖBB eingleisig wieder freigegeben. Das zweite Gleis kann erst nach der Reparatur des Mastes freigegeben werden.