Erstellt am 09. Mai 2016, 11:47

von Werner Kraus

Oper und Wienerlied. Die Mezzosopranistin Ilse Persy-Maly und der begleitende Pianist Manfred Schiebel begeisterten beim Liederabend im Reichensteinhof das Publikum.

 |  NOEN, Werner Kraus

Durch das Programm führte Joachim Maly mit Geschichten rund um die Musik und den Muttertag.

Ilse Persy Maly aus Hernals in Wien, die nicht nur ein Gesangsstudium, sondern auch die Bühnenreifeprüfung für das Opernfach absolvierte, begeisterte die Gäste eben gerade mit dieser Kombination aus hervorragendem Gesang und Bewegung.

Als Gewinnerin des Publikumspreises beim internationalen Nico Dostal Operettenbewerbes und bei vielen nationalen und internationalen Auftritten konnte Ilse Persy Maly mit ihrer musikalischen Vielfalt aus Oper, Operette und Wienerlied überzeugen.

Musikalischer Begleiter war der international gefragte Pianist Manfred Schiebel, der Künstler wie Edita Gruberova, Elfriede Ott oder auch Fritz Muliar begleitete.

Den Start machte die Arie des Cherubin aus Mozarts Oper, die Hochzeit des Figaro. Im Programm auch die Habanera aus Bizets Oper Carmen.

Den zweiten Teil mit Operette und Wienerlied startete Ilse Persy Maly mit Johann Strauß Fledermaus. Mit der Czardasfürstin und dem Robert Stolz Lied „Im Prater blühn wieder die Bäume“ eroberte sie endgültig die Herzen der Konzertbesucher.

Nett waren auch die Muttertagsgeschichten von Joachim Maly und dazu Lieder wie „Mei Muatterl war a Weanerin“ oder zum Beispiel „Mama“, das viele von Heintje her kennen.