Erstellt am 26. Januar 2016, 12:03

Opernball des Weinviertels. Eine besondere Tradition hat der Laaer Oktavanerball: Er wird seit 68 Jahren in den Räumen des Gymnasiums abgehalten und gerne als Opernball des Weinviertels bezeichnet.

 |  NOEN, Ingrid Fröschl-Wendt
Das liegt daran, dass die gesamte Schule für den Ball zur Verfügung steht und auf drei Fluren flaniert werden darf. Die ehemalige Elternvereinsobfrau Silvia John organisierte das heuer nach fünf Jahren gemeinsam mit Otto Wolf zum letzten Mal – ihre Tochter hat bereits im Vorjahr maturiert – und ist stolz auf den Erfolg:

„Wir haben in den fünf Jahren dem Ball wieder den alten Glanz zurückgegeben.“ Heuer stand der Ball im Zeichen „Mystischer Wunderwelten“ und war mit Zeichnungen, Fotos und viel Dekomaterial passend zu allerhand fantastischen Erzählungen geschmückt.

Stolz waren die Klassenvorstände Maria Zins und Helmut Reichl auch auf ihre Debütanten, die sich um den Ball kümmern mussten sowie eine Polonaise und eine Mitternachtseinlage einstudiert hatten.