Erstellt am 23. Oktober 2015, 05:02

von Werner Kraus

Hilfsgüter für Nigeria. Vollbeladen mit Rädern, Möbeln und Heften gelangt ein Container in eine der ärmsten Gegenden der Welt.

Einen bis auf den letzten Platz gefüllten Container haben die Ottenthaler rund um Rudi und Johann Hauer verladen und nach Nigeria verschifft. Im Bild: Erwin Zeiner, Reinhard Hauer, Heinrich Eisenhut, Wilhelm Bruckner, Erwin Fabian, Gerhard Hauer, Franz Vsetecka, Rudolf Hauer, Josef Hauer, Josef Anger, Leopold Rahming, Johann Hauer.  |  NOEN, Werner Kraus

Die Nigeria Aktivisten Rudi und Johann Hauer haben einen 12 Meter Container gekauft, der die Hilfsgüter, darunter 250 Fahrräder, 200 Sessel, 800 Hefte und Blöcke, drei Nähmaschinen und auch drei Rasenmäher nach Nigeria in die Diözese Abakaliki bringen wird.

Rudi Hauer war mit Dechant Jacob Nwabor 2007 in seiner Heimat und hat bereits 2008 eine derartige Lieferung organisiert. Jetzt hat er mit seinem Bruder ein Jahr lang gesammelt, alles instandgesetzt und vergangene Woche in den angekauften Container verpackt. Jeder Fleck wurde genützt.

Dechant Jacob Nwabor errichtet in seiner Pfarre einen Kindergarten, eine Schule und ein Kommunikationszentrum. Die Fahrräder ergänzen dies, damit die Kinder und Familien hier Mobilität gewinnen.