Erstellt am 03. März 2016, 13:47

von Gregor Kobelkoff

Perfekte Verwirrung. Gelungene Premiere / Der Theaterverein Großengersdorf spielt heuer die Niavarani-Komödie „Das (perfekte) Desaster Dinner“. GROSSENGERSDORF / „Das (perfekte) Desaster Dinner“ hatte am Samstag im Großengersdorfer Gasthaus Glöckler Premiere.

Das (perfekte) Desaster Dinner  |  NOEN, Gregor Kobelkoff

"Das (perfekte) Desaster Dinner" hatte am Samstag im Großengersdorfer Gasthaus Glöckler Premiere. Der Theaterverein hatte sich die flotte Verwechslungskomödie von Marc Camoletti in einer Bearbeitung von Simpl-Chef Michael Niavarani ausgesucht, um für vier Abende gute Laune auf die Bühne zu bringen.

Der Inhalt ist für eine Boulevardkomödie typisch: Ein Ehemann will mit der Geliebten in der sturmfreien Bude Geburtstag feiern. Pech nur, dass die Ehefrau eine ähnliche Idee hat. Wenn dann noch der beste Freund, die engagierte Köchin und deren messerliebender Ehemann zur Mischung hinzugefügt werden, kann mit dem Verwechslungslöffel fleißig umgerührt werden.

Unter der Regie von Martha Bauer spielen sich Andreas Brenner als Hausfreund und Daniel Coufal als Ehemann auf Abwegen fröhlich verwirrt durch den Abend. Romana Pawel als Ehefrau mit Geheimnis liefert den Anlass zum Verwirrspiel.

Die beiden Susis Tina Schmid als Tussi und Thomas Furtner als mehr als bodenständige, geschäftstüchtige Köchin genießen ihre Rollen sichtlich. Einen kürzeren Auftritt hat heuer Markus Brenner, der als blutrauschiger Schorschi die beiden anderen Männer in Panik versetzt.


Termine & Karten

Weitere Vorstellungen: Samstag, den 5. 3. um 19.30 und Sonntag, den 6. 3. um 16.00 im Gasthaus Glöckler in Großengersdorf.

Karten sind noch unter 0681 819 080 66 oder tvgrossengersdorf@gmx.at erhältlich.