Erstellt am 01. Februar 2016, 12:33

von Werner Kraus

Poysdorf: Stadt wurde lebenwerter. Die Neugestaltung des Oberen und Unteren Marktes war das erste Projekt der Dorferneuerer. Jetzt wurde den Gründern der Aktion für ihren Einsatz gedankt.

 |  NOEN, Werner Kraus

Am 18. Oktober 1995 wurde die Dorferneuerung in Poysdorf begründet. Michaela Ferner übernahm damals die Obmannschaft und Egon Englisch, einer der Initiatoren der Dorferneuerungsidee in Poysdorf, wurde zum Stellvertreter gewählt.

Bürgermeister Thomas Grießl dankte zum zwanzigjährigen Jubiläum den Gründern der Dorferneuerung aber auch allen freiwilligen Helfern für die in den vergangenen Jahren geleistete Arbeit. Danke sagte er aber auch Edwin Hanak, dem langjährigen Dorferneuerungsbetreuer.

Das erste Projekt der Dorferneuerung war die Gestaltung des Oberen und Unteren Marktes in Poysdorf. Highlight war die Umsetzung des Kundschafterdenkmals nach einem Entwurf von Georg Ferner. Für die künstlerische Umsetzung sorgte Gerald Lechner. Eng mit der Dorferneuerung verbunden ist aber auch der Adventmarkt in der Kellergstetten, der derzeit zu den Hauptaufgaben der Dorferneuerung zählt.

Bei der Generalversammlung im Eisenhuthaus wurde auch der Vorstand der Dorferneuerung wiederwählt. An der Spitze Obmann Martin Rieder, Stellvertreter Hans Peter Vodicka, Kassier Markus Kletzl, Stellvertreterin Anneliese Schertler, Schriftführer Waltraud Greis und Stellvertreter Thomas Grießl. Nach dem Anschneiden der großen Geburtstagstorte präsentierten Egon Englisch und Michaela Ferner Projekte aus den 20 Jahren Dorferneuerung in Poysdorf.