Erstellt am 30. Oktober 2015, 05:02

von Ingrid Fröschl-Wendt

Quartiere werden gesucht. Flüchtlingshilfe Laa / Thomas Jaretz wurde zum Obmann des neu gegründeten Vereins gewählt. Die Ziele sind definiert: Unterkunft, Bildung und Begegnung. Mitglieder werden noch gesucht.

 |  NOEN

Seit Monaten wird bereits in der Plattform „Flüchtlingshilfe Laa“ gearbeitet. Nun wurde sie auf „Vereinsfüße“ gestellt. Thomas Jaretz, der aufgrund seines bisherigen Engagements zum Obmann gewählt wurde, stellt den Zweck des Fördervereins klar: Quartiere für Flüchtlinge zu finden und anzumieten. Bevorzugt werden Privatunterkünfte, denn das erleichtert die Integration.

„Das ist keine einfache Aufgabe, wir haben erst ein Drittel der Laaer Quote von rund 90 Personen erfüllt“, sagt Jaretz. Außerdem drohe das kalte Winterwetter. „Aber leider bekommen wir viel zu wenig Quartiere angeboten“, seufzt der Neo-Vereinsobmann. Das Ziel sei es noch sieben bis zehn Wohnungen aufzutreiben.

Für den Verein heißt es außerdem, möglichst viele Mitglieder anzuwerben. Denn durch deren Beiträge sollen die Wohnungen für die Flüchtlinge vorfinanziert werden, bis die Grundversorgung geklärt ist.

In ihrer ersten Sitzung berichteten die Vereinsmitglieder bereits von den bisherigen Aktivitäten der verschiedenen Initiativen in Laa. Jaretz führte hier erneut die Schwerpunkte der Laaer Flüchtlingshilfe an, die auf drei Säulen ruhen: Unterkunft, Bildung und Begegnung.

Jaretz hatte gemeinsam mit Flüchtlingen gespendete Möbel bei Laaer Familien abgeholt. Die Deutschkurse erweisen sich als gute Drehscheibe für Kontakte und internationalen Austausch und werden gerne angenommen.

Als positive Aktion zum Thema Begegnung wurde außerdem das Nuss-Projekt erwähnt: Gemeinsames Sammeln, Knacken und Verarbeiten von Nüssen und der anschließende Verkauf der Produkte. Zur Förderung weiterer Treffen wurde ein monatlicher Stammtisch für Flüchtlinge und Helfer angeregt.


Der Vorstand

Obmann: Thomas Jaretz, Stellvertreter: Peter Luksch

Kassier: Daniel Scharbl, Stellvertreter: Isabella Zins

Schriftführer: Petra Ernst, Stellvertreter: Ingrid Lehner-Pfennigbauer