Erstellt am 14. April 2016, 05:04

von Michael Pfabigan

Rernböck wurde Ehrenkommandant. Die Feuerwehren ehrten verdiente Mitglieder und Altfunktionäre.

Ehrung für das alte Abschnittsfeuerwehrkommando: Alois Brenner, Markus Schuster, Maria Gruber, Gottfried Gschwent, Reinhard Steyrer, Johann Rernböck, Robert Weitzendorfer, Christian Weber, Kurt Hackl.  |  NOEN, Andreas Pleil

Nachdem die beiden Feuerwehren Gerasdorf und Seyring in den Bezirk Korneuburg wechseln, muss der Katastrophendienst im Feuerwehrabschnitt Wolkersdorf entsprechend neu aufgestellt werden. Das berichtete der neue Abschnittsfeuerwehrkommandant Christian Weber bei seinem ersten Abschnittsfeuerwehrtag.

Die weiteren Eckpunkte für die FF-Arbeit im Abschnitt: Für den Brandsimulationscontainer, der im April bei der FF Hochleithen stehen wird, sind noch Plätze verfügbar, der Bezirksfeuerwehrleistungsbewerb wird heuer im Unterabschnitt Kreuzstetten im Juni stattfinden.

Landtagsabgeordneter Kurt Hackl freute sich über die eindeutigen Ergebnisse bei den Wahlen und auf die kommende Zusammenarbeit mit Christian Weber, die ja schon in Wolkersdorf sehr gut funktionierte. Bezirkshauptmann-Stellvertreterin Maria Gruber betonte die Vorbildfunktion der Freiwilligen Feuerwehren in der Gesellschaft und dankte den Mitgliedern für ihre Arbeit für die Bevölkerung.

Da es durch die letzten Wahlen natürlich Änderungen auf Unterabschnittsebene gab, wurden alle Unterabschnittskommandanten vorgestellt. Auch die Funktionäre des Abschnittsfeuerwehrkommandos wurden den Delegationen präsentiert, wobei Manfred Kröpfl auf Philipp Adam (Feuerwehrjugend) und Wolfgang Höflinger auf Stefan Körmer (Vorbeugender Brandschutz) folgten.

Zum Abschluss wurden zahlreiche Ehrungen durchgeführt, wobei der Höhepunkt das alte Abschnittsfeuerwehrkommando betraf: Gottfried Gschwent wurde zum Ehrenabschnittsbrandinspektor ernannt und Alt-Kommandant Johann Rernböck zum Ehrenabschnittsfeuerwehrkommandant.


Ehrungen und Ernennungen

  • 50 Jahre Tätigkeit im Feuerwehrwesen: Rudolf Mosee (Bockfließ), Erwin Pollany, Karl Reisinger (Eibesbrunn), Johannes Hauser (Münichsthal), Walter Beer, Franz Hangelmann (Putzing), Sidonius Novak (Riedenthal).

  • 40 Jahre Tätigkeit im Feuerwehrwesen: Johann Müllner, Leopold Österreicher, Karl Stöckl (Eibesbrunn), Richard Kau (Großebersdorf), Karl Brenner, Christian Rotter (Großengersdorf), Josef Wernhart (Manhartsbrunn), Leopold Körner, Josef Pfaffl sen. (Münichsthal), Andreas Mechtler, Friedrich Schreier (Obersdorf), Franz Hösch (Pillichsdorf), Christian Hackel (Wolkersdorf).

  • 25 Jahre Tätigkeit: Manfred Hafner, Adolf Maisser, Walter Mauser, Josef Summer (Bockfließ), Johannes Coufal, Gerhard Kreitmeier (Hochleithen), Rainer Eisen, Robert Schütz (Kronberg), Anton Klaus (Manhartsbrunn), Andreas Gössinger, Robert Müllebner (Obersdorf), Erich Stidl, Markus Stidl (Riedenthal), Hubert Haydn, Martin Haydn (Schleinbach).

  • Verdienstmedaille III. Klasse in Bronze des NÖ Landesfeuerwehrverbandes: Manfred Fraß (Pillichsdorf).

  • Verdienstzeichen III. Klasse in Bronze des NÖ Landesfeuerwehrverbandes: Johannes Schiller, Alexander Klauser (Hochleithen) und Michael Gruber (Putzing).

  • Verdienstzeichen II. Klasse in Silber des NÖ Landesfeuerwehrverbandes: Ferdinand Warkoweil, Herbert Gössinger (Bockfließ), Johann Gaszo (Großengersdorf), Gerhard Friedl, Johannes Koller (Hochleithen), Josef Stich (Manhartsbrunn), Oliver Eisenhöld (Pfösing).

  • Ehrendienstgrade: Martin Gadinger: Ehrenhauptbrandinspektor; Gottfried Gschwent: Ehrenabschnittsbrandinspektor; Johann Rernböck: Ehrenabschnittsfeuerwehrkommandant.

  • Ernennungen zum Feuerwehr-Abschnittssachbearbeiter: Manfred Kröpfl: Feuerwehrjugend; Wolfgang Höflinger: Vorbeugender Brandschutz.