Erstellt am 26. April 2016, 10:26

von NÖN Redaktion

Saisoneröffnung von Kunst im Weingut Taubenschuss. Am Samstag, dem 23. April, lud Monika Taubenschuss zur Saisoneröffnung von Kunst im Weingut Taubenschuss ein.

 |  NOEN, Werner Kraus
Mit dabei auch viele Künstler, die ihre Skulpturen hier im Weingut Taubenschuss präsentieren. Kunst und Wein sind im Weingut Taubenschuss schon lange eng miteinander verbunden. Die jährliche Bilderausstellung, aber auch die von Künstlern gemalte Taubengalerie zeugen davon. Derzeit läuft auch noch bis Ende Juli die Verkaufsausstellung von Bildern zugunsten der Okenfusorgel.

„Kunst im Weingut“ ist seit dem Vorjahr ein buchbares Angebot für alle Poysdorfer Gäste. Die Besucher erhalten in ca. 1,5 Stunden eine Führung durch den Betrieb, der mit einer Vielzahl von Kunstwerken gespickt ist und erleben zum Abschluss Brot und Wein, die eigentliche Kunst des Weingutes Taubenschuss.



Bei der Präsentation mit dabei waren auch Gäste aus Tirol, die sich freuten, mit Bürgermeister Thomas Grießl und Landesrat Karl Wilfing gemeinsam den Poysdorfer Wein genießen zu dürfen. „Das Geheimnis von Poysdorf ist, dass wir viele Perlen wie eben hier Kunst im Weingut anbieten können“, betonte Landesrat Karl Wilfing. Einen Klangfels aus südafrikanischen Norit präsentierte der Steinkünstler Gerhard Felzl. Wenn man in Einklang mit dem Steinklang ist und seine Hände befeuchtet, kann der im Stein enthaltene Klang hörbar gemacht werden. Gerhard Felzl erzählte nicht nur, sondern gab auch eine Hörprobe davon.

Bürgermeister Thomas Grießl, vom Klang fasziniert, meinte: „Ich wusste, dass Gerhard Felzl beim Sabrieren von Sekt tolle Knaller schafft, dass er aber auch unter die Musiker geht, ist mir völlig neu.“