Erstellt am 19. März 2016, 09:04

von Ingrid Fröschl-Wendt

Sanierung macht Probleme. Bus-Route und Erntezeit machen es der Gemeinde schwer, den richtigen Zeitpunkt für die Erneuerung der Fahrbahn, die eine Totalsperre bedingt, zu finden.

Bürgermeister Josef Kerbl (ÖVP)  |  NOEN

Bürgermeister Josef Kerbl ist mit dem Ergebnis des Rechnungsabschlusses recht zufrieden: „Unsere Schulden sind weniger geworden.“ Zwar habe die Gemeinde keinen so hohen Überschuss wie im Vorjahr, das liege aber daran, dass unerwartete Projekte umgesetzt worden sind. Außerdem seien einige Förderungen noch nicht eingetroffen.

Der Sollüberschuss in der aktuellen Höhe von rund 70.000 Euro war von einigen Projekten geschmälert worden, wie dem Straßenbau, dem Aufstellen von LED-Straßenleuchten, der Sanierung des Arzthauses oder der Winkelau. Wie zu erwarten wurde der Rechnungsabschluss daher einstimmig angenommen.

Anschließend diskutierten die Mandatare über die Ausrüstung der neuen Kinderspielplätze. Für jeden Ort wurde ein neues Spielgerät angekauft. Noch uneinig waren sich die Gemeinderäte über den dazugehörigen Fallschutz. Theoretisch sind sowohl Wiese wie auch Rindenmulch oder Kiesel möglich. Bürgermeister Kerbl meinte, dass sich jeder Ort seinen Fallschutz selbst aussuchen solle.

Kopfzerbrechen bescherte den Gemeinderäten die Sanierung der Straße zwischen Loosdorf und Hagendorf. Das Vorhaben bedingt eine dreiwöchige Totalsperre. Wegen der Streckenführung des Schulbusses kann dieses Vorhaben also nur in den Sommermonaten in Angriff genommen werden.

Und da steht wieder die Ernte auf dem Programm. Darum hatte der Bürgermeister die Straßenmeisterei gedrängt, die Sanierung in den August zu verlegen, da man zu dieser Zeit schon mit einer abgeschlossenen Ernte rechnen könne. Sorgen macht den Gemeinderäten nur die Anbindung der angrenzenden Felder, denn nicht alle haben in der Zeit der Totalsperre eine alternative Zufahrt.


Zahlen & Fakten

Ordentlicher Haushalt:

1.645.900 Euro

Außerordentlicher Haushalt

291.100 Euro

Die Vorhaben:

PV Anlage Gemeindehaus: 35.238 Euro

Biotopverbund: 489.443 Euro

Güterwege: 81.549 Euro

Straßenbau: 130.529 Euro

Straßenbeleuchtung: 50.484 Euro

Aufschließung Siedlung Hagendorf: 35.782 Euro

Theaterstadl Loosdorf: 30.127 Euro

Leitungskataster: 38.395 Euro

Sanierung Arzthaus: 19.990 Euro