Erstellt am 15. Oktober 2015, 06:02

von Michael Pfabigan

Jugendheim fertig: Fast alles selbst gemacht. Die Schricker Jugendlichen haben jetzt im Holitsch eine Basis für ihre Feste, als Anlaufpunkt vor dem gemeinsamen Fortgehen und für ihre Freizeitgestaltung.

Endlich ist das Jugendheim fertig: Jugendobmann Mathias Maier, Janine Straub, Alexander Deiß, Nina Valentin, Gerald Siegl, Maximilian Müllner, Niklas Maier, Jennifer Eschberger, Anna Gruber, Melanie Gruber, Michael Gruber und Christoph Wiesinger.  |  NOEN, Michael Pfabigan

„Endlich fertig!“ Seit 2013 hatte die Jugend Schrick an ihrem neuen Jugendheim bei der Kellergasse Holitsch gebaut, jetzt wurden mit der Außenfassade die letzten Arbeiten erledigt.

Jugendobmann Mathias Maier erinnert sich noch an den ersten Arbeitstag am Projekt Jugendheim: „Da war es ur heiß, eine Helferin hat sogar einen Sonnenstich bei der Arbeit bekommen!“ Jetzt wurde die letzte Bauphase abgeschlossen: Die Container wurden mit einer Holzfassade versehen, das Dach wurde verkleidet.

Notwendig wurde der Neubau, weil das alte Jugendheim in einem Presshaus zu eng, zu feucht und auch von den Sicherheitsbestimmungen nicht mehr passend war. Die Gemeinde unterstützte die Jugend mit dem Ankauf von Containern, in denen das Jugendheim errichtet werden sollte. Den Bau erledigten die Schricker selbst:

Neben der Jugend war auch die Dorferneuerung aktiv. Die Jugend selbst leistete rund 40.000 freiwillige Arbeitsstunden. Die Kosten von 170.000 Euro wurden von der Gemeinde, der Jugend Schrick, sowie mit Spenden und Förderungen abgedeckt. „Wir haben alles selbst gebaut, einzig beim Dach und bei der Heizung haben uns Schricker helfen müssen“, ist Maier stolz auf die Arbeitsleistung seiner Vereinsmitglieder, die alle Arbeiten auf freiwilliger Basis erledigt haben.

Was machen die 48 Mitglieder der Jugend Schrick so in ihrem neuen Jugendheim? „Die meisten verbringen hier ihre Freizeit“, sagt Maier: XBox-Spielen, Computer mit Internetanschluss gibt es ebenso, wie WLAN. „Und meist treffen wir uns hier zum Fortgehen!“

Auf den Außenanlagen gibt‘s Schricks einzigen Beachvolleyball-Platz und die Möglichkeit zum Grillen. Und einmal im Jahr ist das Jugendheim beim Defile Bash DAS Partyzentrum der Region.