Erstellt am 12. März 2016, 05:04

von Michael Pfabigan

Spenden persönlich nach Inden gebracht. Manfred und Birgit Staudinger brachten die gesammelten Gelder direkt zu indischen Projekten.

Unbürokratische Hilfe in Indien: Manfred und Birgit Staudinger mit der Patenfamilie in Tuticorin, Tamil Nadu, Südindien.  |  NOEN, zVg

Birgit und Manfred Staudinger überbrachten wieder jene Spenden, die sie im Rahmen ihres Vereines „namaste INDIA!“ gesammelt hatten, persönlich den unterstützten Projekten. Und sie schauten nach, wie die bisherigen Spenden eingesetzt wurden.

„Mittlerweile wurde das im Frühjahr 2015 gespendete Laborgerät im Maria Nilyam Krankenhaus in Adimalathura in Betrieb genommen“, berichten Birgit und Manfred Staudinger. Der Schwerpunkt der 2016er-Spenden wird in einen Schulneubau in Visuvasampatti (Bundesstaat Tamil Nadu) fließen. „Durch die Schulerweiterung wird noch mehr Kindern der Schulbesuch ermöglicht und ein weiterer Schritt zur Förderung von Bildung in der Region erreicht“, sind die Staudingers überzeugt. Mit dem Bau wurde im Vorjahr begonnen, jetzt wurden Schulmöbel und Computer angekauft.

Die heurigen INDIENdays werden am 10. und 11. Juni wieder im Atelier Staudinger stattfinden.
Infos: www.namaste-india.at