Erstellt am 26. Januar 2016, 04:08

von Werner Kraus

Tag der Bäuerin: Die Umwelt schonen. Den niederösterreichischen Bäuerinnen ist Regionalität und Nachhaltigkeit von Produkten ein großes Anliegen.

 |  NOEN, Werner Kraus

Gebietsbäuerin Brigitte Neustifter betonte beim Tag der Bäuerin die Wichtigkeit umweltschonender Ressourcen. „Wir müssen für die Zukunft unserer Kinder und auch Enkelkinder arbeiten.

Fragen wie, wo kommen unsere Lebensmittel her, wie werden sie angebaut und verarbeitet, müssen seitens der Bauern aufgezeigt werden. Das nachhaltige Frühstück der Bäuerinnen, welches heuer im Herbst in Kleinschweinbarth stattfinden wird, ist ein richtiger Schritt in diese Richtung“, hob die Gebietsbäuerin hervor.

Landtagsabgeordneter Manfred Schulz ging auf die politischen Themen wie Bundespräsidentenwahl, Asyldebatte und auch Steuerreform ein. So sieht er es als sehr positiv, dass seitens der Bundesregierung klare Regeln gesetzt werden würden. Altes Wissen über Reinigung fasste Seminarbäuerin Elisabeth Lust-Sauberer zusammen. Sie zeigte auf wie mit Wasser, Spiritus, Soda oder auch Holzasche gereinigt werden kann. Die Musicalklasse der Musikschule Staatz sorgte für den musikalischen Unterhaltungsblock.

Direktor Martin Faber und ein paar Schülerinnen der Fachschule stellten die Juniorfirmen Mc Deko und Mc Bakers vor und sorgten dann auch in der Pause für das leibliche Wohl.

Unter den Gästen auch die NÖ Landesweinkönigin Christina, Bezirksbäuerin Eva Weigl und Landeskammerrat Roman Bayer.