Erstellt am 22. April 2016, 05:04

von Claudia Busch

Triftstraße wird saniert: Sechs Wochen Sperre. Eine Sperre ab Ende April ist notwendig, um die notwendigen Sanierungsarbeiten auf der L 30 durchzuführen.

Beim Baubeginn für die Fahrbahnerneuerung waren Andreas Fellner (Straßenmeisterei Wolkersdorf), Franz Toifl (Straßenmeisterei Wolkersdorf), Thomas Leitner (Straßenbauabteilung Wolkersdorf), Josef Siebenhandl (Leiter der Straßenmeisterei Wolkersdorf), Bürgermeister Adolf Mechtler, Landesrat Karl Wilfing, Josef Decker (NÖ Straßenbaudirektor), Herbert Svec (Leiter der Straßenbauabteilung Wolkersdorf), Bernd Stoiber (Straßenmeisterei Wolkersdorf), Andreas Pfanner (Straßenmeisterei Wolkersdorf) und Christian Frank (Straßenmeisterei Wolkersdorf) dabei.  |  NOEN, Claudia Busch

Die erforderlichen Vorarbeiten für die Fahrbahnerneuerung der Triftstraße haben bereits begonnen. Fahrbahnränder wurden für die Untergrundverbreiterung abgefräst und mit einer entsprechenden Schüttung wieder verdichtet. Die Arbeiten an der Fahrbahnkonstruktion werden Ende des Monats begonnen, während der Sanierung lassen sich Verkehrsbehinderungen nicht vermeiden.

Die Landesstraße L 30 zwischen dem östlichen Ortsbeginn von Wolfpassing und der A5-Anschlussstelle Hochleithen weist starke Verdrückungen auf. Diese Schäden entsprechen nicht dem heutigen Verkehrsstandard, daher ist eine Generalsanierung der Triftstraße erforderlich.

Fertigstellung Mitte Juni

Die Triftstraße dient vor allem als Zubringerstraße zur Anschlussstelle Hochleithen der A5 Nord Autobahn. Saniert wird ein Straßenstück von 1,6 Kilometer Länge. Damit die Tragfähigkeit des Unterbaus erhöht wird, ist eine Zementstabilisierung notwendig. Dabei kann ein Großteil des vorhandenen Asphaltmischgutes wiederverwendet werden. So ist ein ressourcenschonender Umgang mit vorhandenen Materialien gewährleistet. Über den neuen Unterbau werden eine neue Asphalttragschicht sowie eine Deckschicht zur Erhöhung der Griffigkeit aufgebracht. Als letzter Arbeitsschritt werden die Bodenmarkierungen auf der ganzen Strecke durchgeführt.

Die Landesstraße L 30 wird ab Ende April rund sechs Wochen gesperrt sein, eine entsprechende Umleitung ist erforderlich. Mit der Fertigstellung ist Mitte Juni 2016 zu rechnen.