Poysdorf

Erstellt am 26. Juli 2016, 14:34

von Werner Kraus

Schaufeln statt Gerste dreschen. In 45 Minuten regnete es 45 Millimeter. Die Feuerwehr hatte mit Schlamm zu kämpfen.

Anstatt in der Früh mit dem Mähdreschen beginnen zu können, musste Christian Matzka gemeinsam mit 20 weiteren Feuerwehrmitgliedern aus Poysdorf ausrücken, um die Unwetterschäden zu beseitigen.

Am Sonntag hat es von 4 Uhr früh bis 4.45 Uhr 45 Millimeter geregnet. Kanaldeckel haben sich am Dreifaltigkeitsplatz und am Josefsplatz gehoben, weil die Kanäle das Wasser nicht mehr schaffen konnten. Der Poybach, ein normalerweise kleines Bacherl, war schon relativ voll. Die Feuerwehr war bis 8 Uhr im Einsatz, um die Schäden zu beseitigen.

In der Landwirtschaft selbst hat der Regen noch keinen Schaden angerichtet. Die Gerste liegt teilweise und ist damit schwerer zu ernten.