Erstellt am 05. November 2015, 05:02

von Petra Wiesmayr

Neues Zentrum für Jugend: „Outback Neu“ eröffnet. Bürgermeisterin Anna Steindl bezeichnet das Jugendzentrum als Vorzeigeprojekt. Es soll nicht nur als Treffpunkt, sondern auch als Probenraum genutzt werden.

Bürgermeisterin Anna Steindl, Hejda Maximilian, Outback-Jugendbetreuer Markus Dietrich, Thomas Tatosa, Jugendberater beim BHW NÖ, Stadtrat Richard Rötzer, Leona Schrefel, Landesjugendreferent Wolfgang Juterschnig und Julia Wittmann im neuen Outback.  |  NOEN, Petra Wiesmayr

Zwei Jahre nach der Idee von einem „Outback Neu“, ist es nun endlich soweit. Das neue Jugendzentrum in der Wiener Straße 31 öffnete am Freitag offiziell seine Pforten. Und zwar mit einer fulminanten Feier, nachdem der alte Standort am Schloßplatz einem Wohnbau weichen musste.

Erstmals stand das Outback, das sich nun in der ehemaligen Disco „Jambo“ befindet, allen Interessenten zur Besichtigung offen. Nach einem musikalischen Opening durch die Musikschulband erfolgte die offizielle Eröffnung durch Bürgermeisterin Anna Steindl, bei der auch zahlreiche Stadt- und Gemeinderäte anwesend waren. Höhepunkt der Eröffnungsfeier war ein Live-Konzert der Jugendgruppe FAMP, die ihr neues Album vorstellte und der Wolkersdorfer Newcomer DKDENZ. Der Andrang war so groß, dass Tickets ausgegeben und auf etwa 250 Besucher begrenzt werden musste.

Jugendliche erarbeiten Betriebskonzept

„Die Wolkersdorfer Jugendlichen sind mit dem neuen Standort vollauf zufrieden,“ berichtet die Bürgermeisterin. Immerhin haben sie diesen im Rahmen eines Jugendbeteiligungsprozesses gemeinsam mit der Stadtgemeinde ausgewählt. Das künftige Betriebskonzept wird derzeit von den Jugendlichen mit Unterstützung des Landesjugendreferates NÖ völlig eigenständig erarbeitet.

Das Projekt war aufgrund der Sanierungskosten und der Standortwahl immer wieder von der Opposition infrage gestellt worden. Für Steindl ist es dennoch ein Vorzeigeprojekt mit vielfältigen Funktionen. Das „Outback Neu“ soll als Jugendforum für Diskussionen und als Vernetzungsplattform ebenso dienen, wie als Infothek für jugendrelevante Themen.

Neben Konzerten und DJ-Abenden wird es auch Workshops zu Themen wie zum Beispiel Kochen, Tontechnik und Videoproduktion geben. „Es steht außerdem als Proberaum für Bands der RegionalMusikschule Wolkersdorf zur Verfügung. „Diese können den gut ausgestatteten Proberaum mitnutzen und werden im „Outback Neu“ künftig verstärkt live auftreten“, freut sich Steindl über die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten.