Erstellt am 05. Mai 2016, 07:04

von Michael Pfabigan

Zusammenarbeit aller Fraktionen. Neuer Bürgermeister / Manfred Meixner (ÖVP) wurde einstimmig zum Nachfolger von Johann Panzer gewählt. ASPARN / Seit 27. April hat die Gemeinde einen neuen Bürgermeister: Manfred Meixner (ÖVP) wurde einstimmig zum Nachfolger von Johann Panzer gewählt.

Auch die Klubsprecher der drei Gemeinderatsparteien gratulieren der neuen Gemeindeführung: FPÖ-Klubsprecherin Helga Karl, Vizebürgermeister Christian Stacher, Alt-Bürgermeister Johann Panzer, Bürgermeister Manfred Meixner, ÖVP-Klubsprecher Josef Hiess und SPÖ-Klubsprecher Werner Baltram.  |  NOEN, Pfabigan Michael

Seit 27. April hat die Gemeinde einen neuen Bürgermeister: Manfred Meixner (ÖVP) wurde einstimmig zum Nachfolger von Johann Panzer gewählt. Sein Vizebürgermeister wurde Christian Stacha.

„Ich trete die Nachfolge von Johann Panzer mit großem Respekt an. Du hast mir das Rüstzeug für dieses Amt mitgegeben!“, dankte der Neue und bisherige Vize seinem Vorgänger Johann Panzer, der es sich nicht nehmen lassen wollte, bei der Sitzung dabei zu sein.

Meixner kündigte an die Politik der Zusammenarbeit im Gemeinderat, wie bisher, fortsetzen zu wollen: „Ich freue mich, mit einem gut aufgestellten Team aller Fraktionen, die Arbeit im Gemeinderat fortsetzen zu können!“

„Ich hab‘ seit der letzten Gemeinderatswahl viel Zuspruch von der Bevölkerung bekommen dieses Amt zu übernehmen!“

Was erwartet sich Meixner vom Bürgermeister-Job? „Es ist ein abwechslungsreicher, herausfordernder Beruf, kein Tag gleicht dem anderen“, ist der Neo-Bürgermeister überzeugt. Warum wollte er Bürgermeister werden?

„Ich bin kontaktfreudig, habe Rückhalt in meiner Partei und mein Vorgänger hat mich überzeugt, dass ich für dieses Amt gut geeignet wäre“, zählt Meixner auf: „Und ich hab’ seit der letzten Gemeinderatswahl viel Zuspruch der Bevölkerung bekommen dieses Amt zu übernehmen!“

Die drei größten Herausforderungen der ersten Monate werden die anstehenden Projekte sein: die Kindergartenerweiterung, die Turnsaalsanierung und das Projekt Wasserleitungsbau in Asparn.

Wie sieht er Asparn im Jahr 2020? „Neue Wohnungen werden für Bevölkerungswachstum sorgen, neues Bauland für Bauplätze wurde geschaffen und die Ortsdurchfahrt wurde neu gestaltet“, ist Meixner ein Pragmatiker.


Zur Person

Manfred Meixner

  • Jahrgang 1959
  • Ledig, keine Kinder
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
  • Hobbys: Singen im Musik- und Gesangverein Asparn, Turnen im Turnverein Asparn
 
  • Politischer Werdegang: Seit dem 16. Lebensjahr bei der jungen ÖVP Asparn, Funktionen in Bezirks-JVP, 2008 Einzug in den Gemeinderat, 2011 Geschäftsführender Gemeinderat, 2015 Vizebürgermeister, seit 28. 4. 2016 Bürgermeister.