Erstellt am 26. Mai 2016, 04:04

von Josef Christelli

Zwei kuschelige Stars im Wolfsgehege. Die Timberwolf-Welpen Ela und Etu reisten in der Vorwoche aus Kanada an und zogen im Wolfsforschungszentrum Ernstbrunn ein.

WSC-Mitbegründerin Friederike Range zeigte Ela und Etu, die beiden Baby-Timberwölfe aus Kanada.  |  NOEN, Josef Christelli

Zwei neue Stars hat das Wolf-Science-Center WSC im Wildpark Ernstbrunn seit vorigen Samstag: Die beiden Timberwolf-Welpen Ela und Etu wurden aus Toronto in Kanada mit der Austrian Airlines eingeflogen.

Zwei Mitarbeiter des WSC waren vorige Woche schon nach Kanada gereist, um die beiden Welpengeschwister in einem riesigen Wildreservat in Ontario kennenzulernen und die gesamten Reise- und tierärztlichen Dokumente zu besorgen.

Ela (Erde) und Etu (Sonne) sind Geschwister. Sie durften in einem Katzenkäfig im Passagierraum reisen, weil sie den Kontakt zu ihren „Zieheltern“ brauchen und mit dem Fläschchen gefüttert werden mussten.

Jetzt werden die beiden Welpen im Aufzuchtgehege und im Welpenhaus im Wildpark rund um die Uhr betreut.

Bei der ersten Pressekonferenz waren die Beiden sichtlich noch vom Jetlag nach der 24 Stunden Reise müde, deshalb zeigten Friederike Range und die Trainerinnen die beiden Wollknäuel nur kurz vor.

Sobald sich Ela und Etu gut eingelebt haben und etwas größer sind, werden sie dann im Gehege auch vermehrt im Freien und so auch für die Besucher zu sehen sein.


Wolfs-Patenschaft

Infos über Patenschaften für die beiden Jungwölfe sind auf www.wolfscience.at nachzulesen.