Erstellt am 11. Mai 2016, 05:24

von Werner Kraus

Zwei Weinstädte, die sich verstehen. Im Kolpinghaus feierten am 6. Mai die beiden Städte ihre 30-jährige Partnerschaft. Dazu gab es volles Programm.

Zum 30-jährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft Poysdorf-Dettelbach schenkten die Poysdorfer ein Weingartenbild von Gerald Lechner für das Dettelbacher Rathaus. Im Bild: Gertrude Riegelhofer, Jochen Glanznig, Andrea Troschke, Karl Schlemmer, Christine Konrad, Laura Kressmann, Thomas Grießl, Mike Hartmann, Sarah Rieder und Dominik Schreiber.  |  NOEN, Werner Kraus

Im Kolpinghaus Poysdorf wurde am 6. Mai die 30- jährige Städtepartnerschaft zwischen der fränkischen Weinstadt Dettelbach und Poysdorf gefeiert.

Bürgermeister Thomas Grießl konnte dazu auch seine Amtsvorgänger Gertrude Riegelhofer, Karl Wilfing und Karl Schlemmer willkommen heißen, die alle an der Pflege der Kontakte zu Dettelbach gearbeitet hatten. Getragen wurden die Kontakte auch sehr stark von Mike Hartmann aus Dettelbach, dem Präsidenten der deutsch-österreichischen Gesellschaft. Ihm verlieh Bürgermeister Thomas Grießl für dieses Engagement die Poysdorfer Kundschafter.

Gekommen ist auch Brigitte Apfelbacher. Sie war im September 1986 bei der Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde durch die Bürgermeister Reinhold Kuhn aus Dettelbach und Robert Gloss aus Poysdorf die Dettelbacher Weinkönigin. Ihre Poysdorfer Kollegin war damals Gerlinde Kandioller.

Für die musikalische Umrahmung des Festaktes sorgte ein Trompetenquartett unter der Leitung von Richard Jauk. Auch die Ballettklasse der Musikschule zeigte ihr Können. Gemeinderat Jochen Glanznig, der für die partnerschaftlichen Kontakte zuständig ist, präsentierte gemeinsam mit Mike Hartmann, Ideen für die Zukunft: „Wichtig ist, die Jugend künftig stärker zu vernetzen!“ So ist ein Besuch der Musik aus Dettelbach geplant und für 2017 soll dann auch die Garde wieder in Poysdorf beim Abend der schrägen Vereine mit dabei sein.

„Wichtig ist, die Jugend künftig stärker zu vernetzen!“
Jochen Glanznig, Dettelbachs Partnerschaftsreferent,
über die Zukunft der Städtepartnerschaft.

Die Dettelbacher Bürgermeisterin Christine Konrad betonte, dass die Wurzeln dieser Partnerschaft Freundschaft und ein Aufeinanderzugehen seien. 1985 ging Poysdorf auf Brautschau und Fritz Karl Ferner und Robert Richter knüpften die Kontakte. Highlights der Partnerschaft waren das gemeinsame Weinfest zur Landesausstellung, die Impulse für den Weintourismus aus dem Frankenland, aber auch der Besuch der Poysdorfer Oldtimertraktoristen in Dettelbach.

Bürgermeister Thomas Grießl überreichte ein Weingartenbild, gemalt vom Poysdorfer Künstler Gerald Lechner, als Erinnerung an die 30-Jahr-Feier an Bürgermeisterin Christine Konrad.

Die Dettelbacher wiederum hatten Bocksbeutelwein und eine riesige Geburtstagstorte mitgebracht. Auch beim Programm gab es Poysdorf auf vielfältige Weise zu erleben.

Nach dem Festakt lud der Bürgermeister seine Amtskollegin zur Langen Nacht der Kellergassen nach Walterskirchen ein. Am Samstag gab es dann eine Traktorrundfahrt und am Nachmittag ein gemütliches Beisammensein bei Jochen Glanznig im Radyweg.