Erstellt am 23. November 2015, 08:41

von NÖN Redaktion

140 Jahre Stadt Mödling: Die Stadt am Land. Seit 5. November zeigt die Stadtgalerie Mödling die Sonderschau „140 Jahre Stadt Mödling. Die Stadt am Land“.

 |  NOEN, Boeger
Zahlreiche Besucher aller Altersstufen haben seither die liebevoll zusammengetragenen Exponate bewundert und auf zahlreichen bebilderten Schautafeln viel Wissenswertes über die Geschichte und das Leben der Menschen in Mödling Stadt erfahren. Als Höhepunkt fand der Festakt anlässlich der Stadterhebung statt. Christian Matzner vom Bezirksmuseumsverein Mödling führte durch den Abend. Er wartete mit viel Hintergrundwissen und G‘schichterln über die große Söhne und Töchter der Stadt Mödling auf und verknüpfte damit elegant die Literatur- und Musikbeiträge.



Die „Literarische Gesellschaft“ präsentierte  Texte bekannter Mödlinger Dichter wie Wildgans, Drach, Csokor, Kalmar oder Bydlinski. Von Nicole Fendesack und ihrem Team junger Schauspieler wurden diese szenisch mit historischen Kostümen dargestellt und so gewissermaßen zum Leben erweckt. Mödlings Musikschul-Direktor Reinmar Wolf sorgte mit Sopranistin Karoline Pilcz, Querflötistin Annegret Bauerle und Petra Tengler an der Violine für den richtigen Ton bei Werken berühmter Mödlinger Komponisten wie Webern, Wanjek, Siecynski oder Schwamberger.

Dramaturgischer Höhepunkt war die Vorstellung des neuen Mödling-Films von Martin Gutschreiter, der mit einer Drohnenkamera die Stadt und den Stadtwald überflogen hatte und atemberaubende Bilder und Szenen zu einem Kurzfilm zusammengestellt hatte.