Maria Enzersdorf

Update am 20. April 2017, 13:43

von Alexander Wastl

Ketemas Fabelzeit war nicht zu knacken. Die Vorjahres-Zeit von Lemawork Ketema wird noch längere Zeit unantastbar bleiben. Lisa Hütthaler wurde Favoritenrolle gerecht.

Positiv fiel die Bilanz des 4. Raiffeisen Osterlaufes, der erstmals direkt durch das Raiffeisen Forum in Mödling führte, aus.
Organisator Geri Berger: „Obwohl kommendes Wochenende der Vienna City Marathon ist, hatten wir eine hohe Teilnehmerzahl. Besonders erfreulich waren über hundert Nachnennungen.“ Die kamen nicht von ungefähr: Das Wetter spielte perfekt mit. Strahlender Sonnenschein bei gleichzeitig angenehmen Temperaturen überzeugten den einen oder anderen „Nachzügler“.

Nachdem sich im Vorjahr Österreichs Marathon-Staatsmeister Lemawork Ketema die Ehre gab, war heuer bei den Damen „Lauf-Prominenz“ am Start. Lisa Hütthaler ließ sich das Event mit dem Start/Ziel-Bereich beim Schloss Hunyadi in Maria Enzersdorf nicht entgehen. Die Profi-Triathletin siegte über die Viertelmarathon-Distanz von etwas mehr als zehn Kilometern souverän.

Halbmarathon ging an Matthias Bauer

Die Wiener Neustädterin verbesserte die Zeit von Vorjahres-Siegerin Magdalena Krendl (0:43:43,4) auf 41:20 Minuten. Knapp eine Minute hinter der 33-Jährigen landete ihre Vereinskollegin vom HSV Marathon Wiener Neustadt, Sandra Daschner.

Bei den Herren ging der Sieg über die Viertelmarathon-Distanz an Marc Dorfmeister (0:37:35). Nichts zu rütteln gab es indes an der Vorjahres-Fabelzeit von Ketema. Dieser holte die „Königsdisziplin“ beim Osterlauf – den Halbmarathon über 21 Kilometer – ja in unglaublichen 1:05:34,4 Stunden.

Dieses Jahr ging der Sieg an Matthias Bauer. Jener Mann, der beim letztjährigen Lauf im Viertelmarathon an der Spitze stand. Bauer setzte sich in einer Zeit von 1:20:17 vor Martin Mattern (1:21:44) und Franz Dür (1:24:25) durch. Bei den Frauen überquerte die Slowakin Zuzana Kurucova als Erste die Ziellinie (1:44:31). Zweite wurde Dorothee Bauer (1:48:50) gefolgt von Dina Engelhardt (1:52:58). Im Nordic Walking über 4,6 Kilometer siegte Ferdinand Berger.