Erstellt am 24. Mai 2016, 12:23

von Christoph Dworak

Altes Schwedenstift für Kindergarten vorgesehen. Das Schwerbehindertenheim Schwedenstift übersiedelt im Juli an den neuen Standort in der Theresienau.

 |  NOEN, Pam
Bürgermeister Martin Schuster, ÖVP, steht betreffend der Nachnutzung des bisherigen Areals am Leonhardiberg in Gesprächen mit dem Eigentümer, der Landesimmobiliengesellschaft. Hier zeichnet sich eine Nutzung als Kindergarten ab: „Mit dem Auszug der Kinder wird es möglich, eine neue Qualität der Kinderbetreuung anzubieten, wobei wir auf eine erstklassige Infrastruktur wie den neuen Bewegungsraum zurückgreifen können“, macht Schuster deutlich.

Das Provisorium des Kindergartens im Kulturzentrum gehört damit auf Sicht der Vergangenheit an. Insgesamt können bis zu sechs Kindergartengruppen in dem weitläufigen Areal mit seinem großen Garten untergebracht werden. Und auch das Projekt „Betreutes Wohnen“, das eigentlich im Schwedenstift geplant war, ist nicht vom Tisch.

Gemeinsam mit den ÖBB ist es gelungen, im Bereich des Bahnhofs eine Nutzung zu entwickeln, die die Umsetzung von „Betreubarem Wohnen“ auf dem Gelände ermöglicht. Die Mittelaufbringung für die geplanten Immobilienübernahmen wird durch den Erlös von Wohnungsverkäufen in Gemeindehäusern erfolgen.