Erstellt am 08. April 2016, 08:34

Ausstellung in Hinterbrühl: "Ich träumte von bunten Blumen". Unter der Leitung von Inge Ute Brunner arbeiteten die Mitglieder der Künstler-Gruppe "Jetzt" - Sigrid Baron, Susanne Ganter-Ullmann, Traude Haslauer, Christa Klinger, Ilse Mayer, Brigitte Meissl und Erika Schreihans - in bewährter Art in gemeinsamer Klausur an ihren Bildern.

 |  NOEN, Künstlerinnengruppe JETZT

Die einzelnen Künstlerinnen setzten sich jeweils mit einem Lied von Franz Schubert auseinander. Zu sieben der berühmtesten Lieder von Franz Schubert – vom „Erlkönig“ über „Die Forelle“ bis „Das Wandern“ – entstanden so Gemälde mit dem verbindenden Element des gleichen Formates von 80x80 cm.
 
Die Vernissage im Pfarrheim Hinterbrühl findet im Zuge einer multimedialen Performance am Donnerstag, 14. April 2016, um 19:30 Uhr statt.
 
Die entsprechenden Lieder werden von Gabriele Satke sowie Henry Edelbauer gesungen.
Wolfgang Bauch hat die Gestaltung und Einspielung des Klavierparts übernommen.
Zum Lied Frühlingstraum wird ein Video, gestaltet von Jutka Harmath, zu sehen sein.
Dazwischen werden Moderationen und Dialoge, geschrieben von Henry Edelbauer, zum Leben Franz Schuberts und zu den Liedern vorgetragen.

In Gesang, Moderation und Video-Einspielungen werden so an diesem Abend die inneren Bezüge zwischen Musik und Malerei deutlich gemacht.
 
Dauer der Ausstellung bis 12.6.2016, geöffnet Sonn- und Feiertag von 10:30 bis 11:30 sowie während der Veranstaltungen im Pfarrheim.
 
Das Gemeinsame von Franz Schubert und der KünstlerInnengruppe JETZT ist der Bezug zur Hinterbrühl und deren Anregung zur Kreativität.
JETZT befasst sich mit aktuellen Themen, zu denen zweifelsohne die Lieder von Franz Schubert auch nach 200 Jahren zählen.
 
Zur Ausstellung wird eine Broschüre mit den Bildern und Texten erscheinen.