Erstellt am 08. Juni 2016, 11:03

Baumann lud zum Tierschutzkalender-Shooting. „Tiere sind auch nur Menschen“: Manfred Baumann bat Promis sowie tierische Models zum Wohle des WTV vor die Linse, und lichtete in Vösendorf Herbert Steinböck, Verena Scheitz, Andy Lee Lang & Co. mit Schützlingen des Wiener Tierschutzvereins ab.

 |  NOEN, WTV/Stefanie Hummer

Am Montag fand das Shooting für den Tierschutzkalender 2017 des Wiener Tierschutzvereins (WTV) statt. Auch diesmal ließ sich Starfotograf Manfred Baumann nicht lange bitten und erklärte sich bereit, seine Kunst erneut in den Dienst der Tiere zu stellen. Diesmal bat er im Vergleich zu den Sportlern, die im aktuellen Kalender zu finden sind, prominente Persönlichkeiten aus Kunst und Kultur vor seine Linse.

Das Motto des kommenden Kalenders lautet „Tiere sind auch nur Menschen“. Damit wollen der Fotograf, die prominenten Tierschützerinnen und Tierschützer sowie der WTV ausdrücken, dass Tiere genauso empfindsame Lebewesen wie wir Menschen sind, Gefühle haben, auf menschliche Hilfe angewiesen sind  und plädieren damit generell für mehr Menschlichkeit für Tiere. Denn: „Menschlichkeit sollte nicht nur Menschen, sondern auch Tieren gegenüber selbstverständlich sein“, sagt Baumann.
 
Künstlerisch wird das Ganze mit gegenübergestellten Portraits von prominenten Persönlichkeiten und tierischen Schützlingen des WTV umgesetzt, die jeweils ungefähr die gleiche Mimik ausdrücken. Unter den tierischen Models finden sich Hunde, Katzen,  Ziegen, Meerschweinchen, Wellensittiche oder auch Degus.

Auf Seiten der Zweibeiner waren mit dabei: die Kabarettisten und Schauspieler Herbert Steinböck, Reinhard Novak und Christoph Fälbl, Dancing Star und Moderatorin Verena Scheitz, die ehemalige Miss Austria und CEO der Miss Austria Corporation Silvia Schachermayer, Werbestar Chiara Pisati (Ixi aus der Familie Putz), Musiker Andy Lee Lang, die Schauspielerinnen Roxanne Rapp und Hilli Reschl, Charity-Lady und Tanz-Profi Yvonne Rueff sowie Schauspieler Morteza Tavakoli und WTV-Präsidentin Madeleine Petrovic.
 
Die Promis, von denen einige auch selbst ihre eigenen Vierbeiner mitbrachten, zeigten jedenfalls keinerlei Scheu vor den Schützlingen des WTV, im Gegenteil: Es scheint, als wurden ganz im Sinne des Kalendermottos einige neue Mensch-Tier-Freundschaften geschlossen.

Vom Ergebnis des Shootings, das Manfred Baumann bereits zum dritten Mal unentgeltlich für den WTV veranstaltete, kann man sich im Herbst selbst ein Bild machen. Dann wird der Tierschutzkalender 2017 der Öffentlichkeit präsentiert. Der Erlös des Katalogs kommt wie immer den Schützlingen des Wiener Tierschutzvereins zugute.