Erstellt am 16. März 2016, 06:24

von Johannes Taschler

Radar wieder aktiv. Ab sofort wird Tempo 40 wieder schärfer kontrolliert. Seit letzter Woche wird an drei Standorten gemessen.

Drei Geräte sind für die Verkehrssicherheit im Einsatz.  |  NOEN, Johannes Taschler

Es darf wieder geblitzt werden. Das positiv verlaufene Pilotprojekt in Perchtoldsdorf öffnete den Gemeinden beim Kampf gegen Temposünder wieder alle Möglichkeiten der Überwachung. Seit letzter Woche werden auch in Biedermannsdorf an drei Standorten Radarkontrollen durchgeführt.

„Die Leute rasen wie verrückt durch den Ort. Bisher sind zwei Geräte auf der Ortsstraße und eines auf der Laxenburger Straße aktiv“, informiert Bürgermeisterin Beatrix Dalos, ÖVP, die sich durch die Kontrollen mehr Verkehrssicherheit erhofft.

An acht Standorten wird geblitzt

Insgesamt soll gleich an acht Standorten geblitzt werden, wobei das nächste Gerät im Juni aktiviert werden soll. Weitere Verhandlungen werden zeigen, welche Standorte nun wirklich eine Messung der Geschwindigkeit rechtfertigen.

„Das Gerät bei der Raika blitzt schon eifrig“, erzählt Dalos. „An dieser Stelle muss ich selbst sehr gut aufpassen.“

Für das Blitzen ist die Landespolizeidirektion NÖ zuständig. Die fälligen Strafen gehen zu einem Drittel an die Exekutive. Die verbleibenden zwei Drittel soll die Gemeinde erhalten.

„Das Geld wird natürlich wieder in die Infrastruktur gesteckt. Bei uns im Ort sind zahlreiche Straßen auszubessern oder neu zu machen“, weiß die Ortschefin.