Perchtoldsdorf

Erstellt am 19. Juli 2017, 02:01

von NÖN Redaktion

Aus Langeweile WC abgefackelt. Ein 16-Jähriger hat beim Skaterplatz Klopapier entzündet. Mit beträchtlicher Wirkung.

shutterstock.com/Papamoon

„Brand am Skaterplatz“ war der Grund für die Alarmierung der Einsatzkräfte in der Vorwoche. Einsatzkräfte der Polizei und der Freiwilligen Feuerwehr trafen kurz darauf am Ort des Geschehens ein: eine mobile WC-Anlage stand in Flammen, eine Skaterrampe und mehrere Bäume waren ebenfalls stark in Mitleidenschaft gezogen. Keine 20 Minuten später konnte „Brand aus!“ gegeben werden, ein Brandermittler der Exekutive begann mit den Erhebungen.

Bei den Erstbefragungen der vor Ort anwesenden Personen wurde rasch ein Verdächtiger ausgemacht. Als möglicher „Brandstifter“ wurde ein 16-jähriger Perchtoldsdorfer identifiziert, der zwecks weiterer Vernehumgen in die Polizeiinspektion Perchtoldsdorf gebracht wurde. Der junge Bursche zeigte sich geständig, aus Langeweile im Mobilklo zwei Rollen Toilettenpapier angezündet zu haben. Mit fataler Wirkung. Rasch stand die gesamte Anlage in Brand, die Flammen griffen auf andere Objekte über.

Die Gesamtschadenssumme steht noch nicht fest. Der Perchtoldsdorfer muss sich wegen des Verdachts der Brandstiftung verantworten, er wurde bei der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt angezeigt.